Destiny: Rise of Iron - Alle Infos und Gerüchte zum Addon 2016

Rise of Iron, die nächste große Erweiterung zum MMO-Shooter Destiny, soll vor der E3 2016 enthüllt werden. Wir haben vorab alle Fakten und Gerüchte gesammelt.

von Mirco Kämpfer,
03.06.2016 15:00 Uhr

Alle Gerüchte, Fakten und Infos zu Destiny: Rise of Iron.Alle Gerüchte, Fakten und Infos zu Destiny: Rise of Iron.

Rise of Iron - das ist offenbar der Name der neuen großen Destiny-Erweiterung, die im Herbst dieses Jahres erscheinen und am 9. Juni vor der E3 2016 erstmals enthüllt werden soll. Spekulationen zum nächsten Addon wurden bereits Mitte Mai laut, als ein vermeintliches Werbeposter (siehe oben) für Rise of Iron im Netz auftauchte.

Inzwischen ist die Gerüchteküche rund um das neue Destiny-Addon regelrecht übergebrodelt - zumal angeblich zwei Bungie-interne Quellen die Echtheit des Bildes gegenüber Kotaku bestätigt haben.

Größer als die beiden Jahr-1-DLCs Dunkelheit lauert und Haus der Wölfe soll Rise of Iron werden, auch von einem neuen Raid ist die Rede. Das Addon soll die Lücke zwischen König der Besessenen und Destiny 2 füllen. Letzteres dürfte frühestens Ende 2017 erscheinen, da die Entwicklung des Nachfolgers komplett neugestartet wurde.

Noch vor der offiziellen Vorstellung auf der E3 haben wir in diesem Artikel alle Gerüchte und Informationen zu Destiny: Rise of Iron zusammengefasst.

Destiny
Genre: Action
Release: 09.09.2014

Das Setting: Spielt Rise of Iron auf der Erde?

Widmen wir uns zunächst den Hinweisen, die uns das Werbebild gibt. Das zeigt nämlich höchst wahrscheinlich Lord Saladin, den Meister des Eisenbanner-Turniers, mit einer entflammten Axt vor einer zerbröckelten Mauer.

Findige Destiny-Spieler haben sofort herausgefunden, wo genau diese Mauer steht. Schaut man genauer hin, erkennt man auf der linken Seite ein Logo (siehe Bild unten), das den konkreten Schauplatz verrät.

Das Logo gibt Hinweise auf den Standort der Mauer - und somit auf den Schauplatz.Das Logo gibt Hinweise auf den Standort der Mauer - und somit auf den Schauplatz.

Das Logo wurde als Zeichen des »Russian Federal Bureau of Aeronautics« identifiziert - eine Organisiation, die während des Goldenen Zeitalters im Kosmodrom operierte. Das Addon könnte also im Kosmodrom angesiedelt sein. Dafür spricht auch, dass es das Logo und die Mauer bereits im jetzigen Spiel gibt. Und zwar genau dort, wo neue Hüter im Prolog des Spiel einsteigen. Vielleicht erinnert ihr euch noch daran, als ihr damals eure Reise in Destiny begonnen habt.

Die Mauer auf dem Bild ist dieselbe wie die am Rande des Kosmodroms. Hier habt ihr eure Reise begonnen.Die Mauer auf dem Bild ist dieselbe wie die am Rande des Kosmodroms. Hier habt ihr eure Reise begonnen.

Da die Erweiterung unter anderem einen neuen Raid mit Gefallenen-Gegnern beinhalten soll, gilt der Schauplatz im Kosmodrom auf der Erde als sehr wahrscheinlich. Das heißt aber nicht, dass es uns in Rise of Iron auch auf andere Planeten verschlagen könnte.

Die Charaktere: Welche Rolle spielen Saladin und die Wölfe?

Auf den ersten Blick besteht kein Zweifel: Der Titan auf dem Bild ist Lord Saladin - schließlich trägt er die gleiche Rüstung auch die Wölfe am unteren Bildrand sprechen dafür. Saladin ist bekannt für seine Vorliebe für die Rudeltiere: Das Eisenbanner-Turnier steht im Zeichen des Wolfes, Spieler erhalten als Belohnung unter anderem Wölfe-Umhänge, -Embleme und -Abzeichen.

Ist der Titan auf dem Bild Lord Saladin? Die Ähnlichkeit ist verblüffend.Ist der Titan auf dem Bild Lord Saladin? Die Ähnlichkeit ist verblüffend.

Die Frage lautet: Erzählt Rise of Iron die Geschichte der »Iron Lords« respektive der »Iron Wolves«? Beide Gruppierungen verteidigten die Stadt in ihrer Blütezeit und wurden dafür mit dem Eisenbanner-Turnier geehrt - im Spiel tragen die Eisenbanner-Waffen die Namen der ehemaligen Iron Lords. Viel mehr ist zu den alten Kriegern nicht bekannt, möglich also, dass wir in Rise of Iron mehr zu den edlen Helden aus der Vergangenheit erfahren.

Fraglich bleibt auch, warum Lord Saladin mit seiner Flammen-Axt vor der zerstörten Mauer im Kosmodrom steht. Die züngelnden Flammen am Rande der Fassade deutet darauf hin, dass er sie selbst eingerissen hat. Doch warum? Ist er wütend? Will er aus dem Kosmodrom ausbrechen? Und warum schwingt Saladin überhaupt eine brennende Axt?

Die Flammen-Axt: Äxte als neuer Waffentyp in Rise of Iron?

»Nanu, warum denn eine Axt? Das ist doch ein Hammer, was Saladin da in der Hand hat!«, mag nun vielleicht der ein oder andere sagen, denn bislang sind sich die Destiny-Fans uneins, welche Waffe auf dem Bild von Rise of Iron zu sehen ist.

Die Theorie, es handele sich um eine Axt, wird von alten Concept-Arts von Bungie-Designern zu den Hütern von Destiny gestützt. Die Entwürfe zeigen unter anderem einen Titanen, der eine Axt-ähnliche Waffe an seinem Gürtel trägt. Demzufolge haben die Entwickler schon in der Konzeptphase Titanen mit Äxten vorgesehen.

Konzeptzeichnungen zeigen: Äxte haben die Entwickler schon damals vorgesehen.Konzeptzeichnungen zeigen: Äxte haben die Entwickler schon damals vorgesehen.

Darüber hinaus prangt eine goldene Axt auf dem Titanenzeichen »Thalor's Golden Maul«. Führt das Addon Rise of Iron Äxte als neuen Waffentyp in Destiny ein? Unwahrscheinlich wäre es nicht, schließlich brachte auch König der Besessenen mit den Schwertern einen neuen Waffentyp. Wie die Schwerter könnten auch die Äxte verschiedene Elemente besitzen. Saladin schwingt auf dem Bild offenbar eine Axt mit Solar-Energie. Es wäre jedoch verwunderlich, würden nur Titanen die neuen Äxte bekommen. Das dürfte Jäger und Warlocks verärgern.

Einige Gerüchte besagen sogar, die Flammen-Axt deute auf eine neue Unterklasse für Titanen hin. Das halten wir jedoch für unwahrscheinlich, da König der Besessenen erst die neue Sonnenbezwinger-Subklasse einführte, mit der Titanen entflammte Hämmer werfen können. Diese Subklasse stützt wiederum die Theorie, dass Saladin doch einen Hammer und keine Axt in den Händen hält. Was meint ihr? Lasst es uns in den Kommentaren wissen.

Die Wölfe: Begleiter, Haustiere - oder doch nur ein Symbol?

Auf dem Bild gibt es noch ein kleines Detail: die Wölfe, die Lord Saladin umgeben. Dabei könnte es sich um einen Kniff des Zeichners handeln, um dem Poster mehr Atmosphäre zu verleihen. Allerdings: Bislang gab es noch auf keinem Artwork zu Destiny jemals ein Tier zu sehen. Steckt hinter den Wölfen also doch mehr?

Die Spieler spekulieren über Begleiter, ja, sogar von Pets oder gar Mounts wie in anderen MMOs ist die Rede. Wir glauben zwar nicht daran, aber mal schauen, was Bungie am 9. Juni 2016 auf der E3 nun konkret vorstellt. Wir lassen uns überraschen.

Die wichtigsten Details zu Rise of Iron im Überblick

  • Rise of Iron wird am 9. Juni 2016 vor der E3 enthüllt.
  • Rise of Iron soll größer als die Jahr-1-DLCs Dunkelheit lauert und Haus der Wölfe werden.
  • Das Addon soll im Herbst 2016 erscheinen.
  • Rise of Iron soll einen »neuen Gefallenen-Raid mit einem Twist« bieten.
  • Als Schauplatz kommt das Kosmodrom auf der Erde infrage.
  • Die Erweiterung könnte die Geschichte über die Eisenlords respektive über Lord Saladin erzählen.
  • Äxte als neuer Waffentyp gelten als wahrscheinlich.

Was meint ihr zu den Gerüchten und Infos? Schreibt es uns in die Kommentare!


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...