Destiny: The Taken King - Bungie verspricht interessantere Strikes und bessere Belohnungen

Destinys erstes großes Addon »The Taken King« steht vor der Tür. Die Entwickler zeigte deshalb schon einige Neuerungen in einem Livestream und versprachen interessantere Strikes, die sich für den Spieler wirklich lohnen sollen.

von Elena Schulz,
27.08.2015 12:48 Uhr

Destiny: The Taken King soll Strikes interessanter und lukrativer machen.Destiny: The Taken King soll Strikes interessanter und lukrativer machen.

Bungie hat gestern auf Twitch einen Livestream zum ersten großen Destiny Addon »The Taken King« abgehalten. Im Mittelpunkt standen dabei vor allem die neuen Strikes. So verbrachten Community Manager DeeJ und Strike Lead Designer James Tsai fast den gesamten Stream mit dem neuen Strike Shield Brothers.

Anhand diesem erklärten die Entwickler die neue Design-Philosophie für die Strikes in Destiny. Diese sollen sich in Zukunft interessanter spielen und bessere Belohnungen abwerfen. Shield Brothers ist ein Koop-Strike für drei Spieler und spielt auf dem Hive-Schiff Dreadnaught. Dort müssen zwei Cabal-Kommandanten aufgehalten werden, die ihre Invasion planen.

Passend dazu: Exotische Items in The Taken King

Soweit, so gewöhnlich. Als Reaktion auf die Kritik vieler Spieler, versprechen die Entwickler aber, dass der Aufbau der Strikes zukünftig nicht immer der gleiche sein wird. Schließlich würden viele Spieler Strikes zwecks Erfahrung mehrmals spielen, wodurch sich schnell eine Routine einstelle. Außerdem sollen die Strike-Bosse in Zukunft weniger generisch sein.

"»Wir wollen das Erlebnis weniger statisch gestalten. Alle Strikes haben nun mehrere mögliche Anordnungen der Kämpfe.«"

Dadurch soll es in einem Strike in verschiedenen Durchgängen unterschiedliche Feinde, veränderte Dialoge und alternative Spawn-Punkte für Gegner geben, die auch bei mehrmaligem Spielen für Abwechslung sorgen.

Auch interessant: Mehr Atmosphäre, mehr Story? - Destiny: The Taken King in der Vorschau

Auch die Boss-Kämpfe sollen durch The Taken King interessanter werden und sich deutlicher von den Standard-Kämpfen unterscheiden.

"»Sie werden nicht einfach nur eine größere Version der Gegner sein, die du schon tausend Mal in diesem Strike erschossen hast. Wir wollen nicht, dass sie einfach nur ein riesiger Sack mit Hit-Points sind.«"

Außerdem soll es Tsai zufolge in Zukunft einzigartige Belohnungen für Strikes in Form von exklusiver Ausrüstung geben. Diese Belohnungen seien dann auch fest an den jeweiligen Strike gebunden, sodass andere Spieler sehen können, dass man einen bestimmten Boss besiegt hat.

Neben den Strike-Neuerungen stellten Comunity Manager Cozmo, Community Gast Mr. Fruit und Sandbox Designer Claud Jerome noch die drei Unterklassen von The Taken King vor. Die Erweiterung bringt den Titan Sunbreaker, den Hunter Nightstalker und den Warlock Stormcaller mit.

Veröffentlicht wird The Taken King vorausichtlich am 15. September für PS4, Xbox One und die Last-Gen-Konsolen. Für diejenigen, die Destiny noch nicht besitzen, gibt es außerdem eine »Legendary Edition« mit allen bisherigen Inhalten.

Destiny - Die VIP-Inhalte von König der Besessenen im Trailer Destiny - Die VIP-Inhalte von König der Besessenen im Trailer

Alle 170 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...