Deutscher Entwicklerpreis 2006 - Die Gewinner sind gekürt

ANNO 1701 und Gothic 3 waren die großen Gewinner der Preisverleihung.

von Denise Bergert,
15.12.2006 08:46 Uhr

Im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung wurden am vergangenen Mittwoch in der Lichtburg in Essen zum dritten Mal die besten deutschen und internationalen Spiele-Entwickler ausgezeichnet. Die Trophäe wurde in insgesamt 30 Kategorien verliehen. Sieger des Abends war das 3D-Aufbau-Strategiespiel ANNO 1701 des Entwicklers Related Designs aus Mainz. Der Titel erhielt unter anderem die Auszeichnungen "Bestes Deutsches Spiel 2006", „Bestes Design“ sowie „Bestes Interface“.

Piranha Bytes aus Essen, Entwickler von Gothic 3, durfte sich über Auszeichnungen in den Kategorien „Bestes Internationales PC-Spiel“, „Beste Story“ sowie „Bester Sound“ freuen. Der Spezialpreis der Jury ging in diesem Jahr an die Unterhaltungssoftware SelbstKontrolle USK. Den Innovationspreis und den Förderpreis 2006 durfte .the produkkt GmbH aus Hamburg für das Projekt „k.krieger“ in Empfang nehmen.

Die bekannte Moderatorin Mirjam Pielhau begleitete die Gäste der feierlichen Gala charmant durch den Abend.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.