Diablo 3 - Pläne zur Veränderung der Items

Blizzard hat Pläne vorgestellt, wie die Items im Action-Rollenspiel Diablo 3 in Zukunft verändert werden sollen, um die Jagd nach immer neuen Gegenständen und Waffen spannender zu machen.

von Philipp Elsner,
06.03.2013 15:41 Uhr

Blizzard hat einige Pläne, um die Items in Diablo 3 wieder interessant für die Spieler zu machen.Blizzard hat einige Pläne, um die Items in Diablo 3 wieder interessant für die Spieler zu machen.

Um den Suchtfaktor im Hack'n'Slay-Spiel Diablo 3 weiter hoch zu halten, plant Entwickler Blizzard einige Änderungen am Item-System. Diese werden im Developer Journal genauer beleuchtet.

So sollen die legendären Items und Set-Gegenstände stärker werden, dafür aber auch seltener. Das soll sicherstellen, dass diese für Spieler etwas Besonderes bleiben. Wer derlei Items im Spiel findet, solle sich auch darüber freuen können und sie nicht achtlos wieder wegwerfen, so die Argumentation.

Außerdem will Blizzard die Item-Vielfalt in Diablo 3 stark erhöhen. So sollen sich den Spielern ganz neue Builds eröffnen, sofern sie an die richtigen Items kommen. Durch neue Crafting-Optionen können bestehende Items in Zukunft auch modifiziert werden.

Insgesamt will man dafür sorgen, dass die Spieler wieder aktiv auf Monsterjagd gehen, um an Items und Gold zu kommen, anstatt sich im Auktionshaus mit allem Notwendigen einzudecken. So wird zum Beispiel diskutiert, ob die Endgegner beim jeweils ersten Tod in jedem Schwierigkeitsgrad garantiert einen legendären Gegenstand fallen lassen.

Alle 10 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...