Die besten Action-Adventures: Batman: Arkham Knight - Warum das Open-World-Spiel in 2015 dazugehört

Batman: Arkham Knight gehört zu den Top-Action-Adventures 2015, weil es alle Stärken der Vorgänger erbt und mit dem Batmobil einige spektakuläre Neuerungen ins Open-World-Gotham bringt.

von Dimitry Halley,
02.11.2015 16:41 Uhr

Batman: Arkham Knight - Testvideo 7:08 Batman: Arkham Knight - Testvideo

Wenn man die technischen Probleme der PC-Version mal außer Acht lässt, dann ist Batman: Arkham Knight plattformübergreifend eines der besten Lizenz-Spiele aller Zeiten. Das Action-Adventure fungiert nicht nur als bombastisches Finale der Arkham-Titel (Arkham Asylum, Arkham City, Arkham Origins), sondern katapultiert auch den bewährten Mix aus Freeflow-Kämpfen, Schleichpassagen und Stadterkundung auf die nächste Konsolengeneration. Die Story knüpft an den Vorgängern an und erzählt das letzte Kapitel des dunklen Ritters, der Gotham City nach einem Terroranschlag durch Scarecrow endgültig von den Superschurken befreien will.

Dabei ist die Batfamily rund um Robin, Nightwing und Oracle diesmal involvierter denn je und sogar spielbar. Außerdem mischt auch noch der mysteriöse Arkham Knight mit, der offenbar eng mit Batmans Vergangenheit verknüpft ist. Batmans letztes Abenteuer funktioniert so großartig, weil alle Mechaniken für sich genommen schon Spaß machen (auch das neue Batmobil). In Kombination mit dem düsteren Gotham, dem tollen Soundtrack und der filmreifen Atmosphäre wird daraus eines der besten Action-Adventures 2015.

Infos zu Batman: Arkham Knight

Entwickler: Rocksteady
Release-Datum: 23. Juni 2015
Plattform: PC, PS4, Xbox One

Weitere Besten-Listen

Die besten Action-Spiele 2015

Die besten Rollenspiele 2015

Batman: Arkham Knight - Bilder aus der PC-Version ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.