Die besten Battlefield-Spiele - Unsere persönliche Topliste zu Battlefield

Satte 13 Spiele hat die Battlefield-Reihe inzwischen hervorgebracht, aber welches ist das beste? Die GameStar- und GamePro-Redakteure haben ihre persönlichen Favoriten gewählt.

von Johannes Rohe,
03.05.2016 09:38 Uhr

Die besten Battlefield-Spiele - Die Top-Battlefield-Games der Redaktion Die besten Battlefield-Spiele - Die Top-Battlefield-Games der Redaktion

Battlefield 5 steht kurz vor der Ankündigung und in unserer Redaktion wird fleißig diskutiert: Welches Setting wäre uns das Liebste? Zweiter Weltkrieg wie in Battlefield 1942? SciFi-Schlachten nach dem Vorbild von Battlefield 2142? Oder nochmal ein Gegenwartsszenario wie in Battlefield 4? Und schwupps, stecken wir mitten in einer hitzigen Nostalgie-Debatte darüber, welches der 13 bislang erschienenen Battlefields denn der beste Teil der gesamten Reihe war.

Das sind die User-Wünsche für Battlefield 5

Es war also höchste Zeit, in einer internen Umfrage die ultimative, unumstößliche Redaktions-Topliste der besten Battlefield-Spiele zu ermitteln - ganz persönlich und unabhängig von unseren offiziellen Testwertungen. Außerdem haben wir bei den besten sechs Plätzen jeweils einen Battlefield-Experten aus der Redaktion zu Wort kommen lassen, um sein ganz persönliches Licht auf das entsprechende Spiel zu werfen. Die übrigen Plätze folgen in der Klickgalerie am Ende dieses Artikels.

Historien-Videos zu Battlefield-Reihe

Platz 1: Battlefield 1942

Philipp Elsner
@GameStar_de


Es gibt vermutlich bis heute keinen anderen Multiplayer-Shooter, der mir so sehr das Gefühl von Freiheit und Möglichkeiten gegeben hat, wie Battlefield 1942. Auf Wake Island habe ich als Scout mit einem Fernglas feindliche Zerstörer und Flugzeugträger markiert, die ein Kollege dann zielsicher aus seinem Artilleriegeschütz heraus versenken konnte. Im zerbombten Berlin verschanzten wir uns minutenlang unter MG-Feuer in einem Hauseingang, bis uns die Munition ausging. Und über El Alamein lieferten wir uns nervenzerreißende Luftschlachten, während mein Kollege feindliche Jäger vom Rücksitz aus mit dem Bordgeschütz abwehrte. Viele dieser Momente sind mir auch nach fast 15 Jahren noch präsent. Von den absolut fantastischen Erweiterungen Road to Rome und Secret Weapons of WWII will ich jetzt gar nicht erst anfangen.

Unsere Hall of Fame zu Battlefield 1942

Alle 27 Bilder ansehen

Platz 2: Battlefield 2

Andre Peschke
@GameStar_de

Wie gut ein Spiel war, lässt sich auch an den kollektiven Erinnerungen seiner Spieler ablesen. Da reichen dann ein paar Schlagworte und alle sagen: »Oh ja, verdammt, damals…!“. Soll ich mal? Der Kran auf Gulf of Oman? Der endlose Spaß, den man mit C4 haben konnte? Das Wettrennen zu den Fluggefährten beim Rundenstart auf einem Flugzeugträger? Das L85A1 des Sanitäters? Der Hass auf die Jets? Messer-only-Server? Das wunderbare Chaos, Strike at Karkand mit 64 Spielern zu spielen – auf 16er Kartengröße? Battlefield 2 bleibt für mich wegen all dieser Erinnerungen der bisherige Höhepunkt der Serie. Aber auch, weil in diesem Teil technischer und spielerischer Fortschritt perfekt miteinander harmonierten. Serverprobleme mal ausgenommen. »Memory Leak«, das war ja auch so ein Schlagwort, jetzt wo ich drüber nachdenke. Oder »Ranked Server«. Oder »Unlocks«. Aber jetzt, ein Jahrzehnt später, fällt einem das eben erst im Nachgang wieder ein.

Unser Test zu Battlefield 2

Alle 10 Bilder ansehen

Platz 3: Battlefield 3

Petra Schmitz
@flausensieb

Hach, Battlefield 3. Ich mag dich. Für dich hab ich mir seinerzeit einen neuen Rechner zugelegt, ich hoffe, du weißt das zu schätzen. Und hossa, was hatte ich eine Freude mit deiner Singleplayer-Kampagne, trotz einiger nicht wegzudiskutierender Schwächen. Wie die ausgesehen hat! Und wie prima dieser Magerquark Blackburn als Hauptfigur war! Ein Kerlchen und deswegen so viel echter als Price und Soap und Co. Wenn ich da an Battlefield 4 … ach, ich hör schon auf. Aber unter uns: Wen interessiert schon die Kampagne bei einem Battlefield? Ja, dein Multiplayer-Modus war ein Knaller (bis auf Operation Métro, die Map war doof und wird es immer sein), noch mehr, als das erste Kartenpaket Back to Karkand gleich vier coole Klassiker mitbrachte. In Karkand hab ich für Wochen förmlich gewohnt! Doch diese blöde Season-Pass und DLC-Politik, die mochte ich nie so recht an dir, deswegen bin ich auch nach Close Quarters ausgestiegen. Und die saudumme Origin-Geschichte, die hättest du dir auch mal sparen können. Aber alles in allem find ich dich toll. Von allen Battlefields am meisten.

Unser Test zu Battlefield 3

Alle 70 Bilder ansehen

Platz 4: Bad Company 2

Dimitry Halley
@dimi_halley

Battlefield: Bad Company 2 hat für mich das, was vielen Military-Shootern in meinen Augen fehlt: Charisma. Und eine gehörige Prise Humor schadet ja auch nicht. Die schusselige Vier-Mann-Truppe rund um Marlowe, Hags, Sweets und Sarge wuchs mir damals bereits in den ersten Minuten ans Herz (und ich habe den Vorgänger leider bis heute nicht gespielt). Und in Kombination mit dem anderen Highlight des Spiels - der zerstörbaren Umgebung - wird Bad Company 2 für mich persönlich zum besten Battlefield aller Zeiten. Klar, der Multiplayer ist mittlerweile überholt, aber in der Solo-Kampagne schrullige Feinde aus ihren Stellungen zu holzen, während meine Kollegen dumme Sprüche klopfen: Das bleibt nach wie vor grandios!

Unser Test zu Bad Company 2

Alle 73 Bilder ansehen

Platz 5: Battlefield 4

Johannes Rohe
@DasRehRohe

Wenn ich sage, dass mir Battlefield 4 wegen seiner technischen Probleme und Bugs in Erinnerung geblieben ist, fragt man sich, warum der Shooter nicht auf dem letzten Platz unseres Rankings gelandet ist. Wie Dice die Unzulänglichkeiten aber angepackt hat und vor allem, wie ausdauernd die Schweden (und später vor allem das Schwesterstudio Dice L.A.) Battlefield 4 nach dem Release betreut und weiterentwickelt haben, verdient echtes Lob. Mit der Einführung der Community Testumgebung hat Dice einen großen Schritt in Richtung Kundenfreundlichkeit und Einbindung der Community getan. In dieser Testumgebung werden neue Patches von normalen Spielern auf Herz und Nieren getestet - und nach den Wünschen der User verändert - bevor sie offiziell veröffentlicht werden. Der ehemals so gescholtene Netcode funktioniert heute tadellos. Kostenlose Updates halten die Spieler selbst zweieinhalb Jahre nach dem Release noch bei der Stange: Mein persönliches Highlight ist die Map Operation Outbreak, die Dice ausschließlich nach den Wünschen der Spieler gestaltet hat. Hoffentlich machen die Schweden bei Battlefield 5 ganz genau so weiter.

Unser Test zu Battlefield 4

Alle 58 Bilder ansehen

Platz 6: Battlefield 2142

Michael Obermeier
@GameOvermeier

Der Titan-Modus aus Battlefield 2142 wischt meiner bescheidenen Meinung nach mit allen anderen Battlefields den Boden auf. Denn nie wieder habe ich so spannende und dynamische Multiplayer-Gefechte gespielt, wie im ersten (und bislang auch einzigen) Zukunfts-Ableger der Reihe. Im Titan-Modus dreht sich alles um die namensgebenden über der Karte schwebenden Raumschiffe. Beide Teams beginnen an Deck ihrer mobilen Basis und müssen erstmal mehrere auf der Karte verteilte Raketensilos erobern, um die Schilde des feindlichen Titans zu knacken. Nur von innen heraus lässt sich der Pott nämlich sprengen. Ist der Kern zerstört, bleiben den Angreifern nur wenige Sekunden um vom Deck zu Skydiven, bevor der Titan explodiert. Ich habe jedes Mal gejubelt wie die Rebellen, die gerade den Todesstern abgeschossen haben. Einzig das doofe Unlock-System, bei dem man für jede Klasse separat Rangaufstiege verdient und Upgrades freischaltet, hat mir letztlich die Freude an 2142 verhagelt.

Unser Test zu Battlefield 2142

Alle 126 Bilder ansehen

Platz 7: Battlefield Vietnam

Markus Schwerdtel
@kargbier

Stimmt schon, objektiv betrachtet ist Battlefield Vietnam zwar sehr gut, aber lange nicht der beste Titel der Reihe. Eine Solo-Kampagne fehlt genau so wie Abwechslung bei der riemlich überschaubaren Kartenzahl. Aber trotzdem gehört dieses Spiel nach wie vor zu meinen Serien-Favoriten. Vielleicht liegt es an der einmaligen Atmosphäre, wenn man mit seinem Helikopter im Tiefflug über den Dschungel rattert, während aus den Lautsprechern die Classic-Rock-Hymne »Fortunate Son« von Creedence Clearwater Revival dröhnt. Oder wenn man mit seinem Schnellboot den Fluß entlang düst, immer auf der Hut vor Scharfschützen im Ufer-Dickicht. Vielleicht sind aber auch die vielen Vietnam-Filme »schuld«, die ich in meiner Jugend - da war der zugehörige Krieg noch gar nicht so lange vorbei - gesehen habe. Wenn ein Spiel die Stimmung von »Platoon«, »Apocalypse Now« oder »Full Metal Jacket« perfekt einfängt, dann ist das Battlefield Vietnam.

Unser Test zu Battlefield Vietnam

Alle 76 Bilder ansehen

Honorable Mentions: Die Plätze 8 bis 13

Platz 8: Battlefield: Bad Company : Wenn man so will, könnte man das konsolenexklusive Bad Company als den Vorläufer aller »modernen« Battlefields bezeichnen. Erstmals bot ein Battlefield neben dem Mehrspieler-Modus auch eine Einzelspielerkampagne. Außerdem kam zum ersten mal die Frostbite-Engine zum Einsatz, die zerstörbare Umgebungen ermöglichte. Beeindruckend!Platz 8: Battlefield: Bad Company
Wenn man so will, könnte man das konsolenexklusive Bad Company als den Vorläufer aller »modernen« Battlefields bezeichnen. Erstmals bot ein Battlefield neben dem Mehrspieler-Modus auch eine Einzelspielerkampagne. Außerdem kam zum ersten mal die Frostbite-Engine zum Einsatz, die zerstörbare Umgebungen ermöglichte. Beeindruckend!

Platz 9: Battlefield 1943 : Back to the Roots hieß es in Battlefield 1943. Das Mini-Battlefield portierte das Setting von Battlefield 1942 auf die Frostbite-Engine und legte die beliebtesten drei Maps des Ursprungsspiels neu auf. 1943 erschien nur als Download für die Konsolen, eine PC-Version wurde eingestellt. Platz 9: Battlefield 1943
Back to the Roots hieß es in Battlefield 1943. Das Mini-Battlefield portierte das Setting von Battlefield 1942 auf die Frostbite-Engine und legte die beliebtesten drei Maps des Ursprungsspiels neu auf. 1943 erschien nur als Download für die Konsolen, eine PC-Version wurde eingestellt.

Platz 10: Battlefield Hardline : Battlefield Hardline ist bei der Community vor allem wegen seines Settings durchgefallen. Das Cop-und-Gangster-Szenario passt einfach nicht zu Ballereien mit Raketenwerfern und schweren Maschinengewehren. Platz 10: Battlefield Hardline
Battlefield Hardline ist bei der Community vor allem wegen seines Settings durchgefallen. Das Cop-und-Gangster-Szenario passt einfach nicht zu Ballereien mit Raketenwerfern und schweren Maschinengewehren.

Platz 11: Battlefield Heroes : Comic-Grafik in Battlefield? Battlefield Heroes setzte auf Humor statt eines realistischen Kriegsszenarios. Einige Zeit konnte sich das Free2Play-Spiel damit erfolgreich am Markt behaupten, bis es 2015 eingestellt wurde. Platz 11: Battlefield Heroes
Comic-Grafik in Battlefield? Battlefield Heroes setzte auf Humor statt eines realistischen Kriegsszenarios. Einige Zeit konnte sich das Free2Play-Spiel damit erfolgreich am Markt behaupten, bis es 2015 eingestellt wurde.

Platz 12: Battlefield Play4Free : Battlefield Play4Free teilt das Schicksal von Battlefield Heroes und wurde 2015 eingestellt. Problematisch war vor allem das fiese Free2Play-System: Besonders gute Waffen konnten wir uns nur für Echtgeld kaufen. Platz 12: Battlefield Play4Free
Battlefield Play4Free teilt das Schicksal von Battlefield Heroes und wurde 2015 eingestellt. Problematisch war vor allem das fiese Free2Play-System: Besonders gute Waffen konnten wir uns nur für Echtgeld kaufen.

Platz 13: Battlefield 2 - Modern Combat : Modern Combat war eine erweiterte Konsolenumsetzung von Battlefield 2, die nur für PS2, Xbox und Xbox 360 erschienen ist. Platz 13: Battlefield 2 - Modern Combat
Modern Combat war eine erweiterte Konsolenumsetzung von Battlefield 2, die nur für PS2, Xbox und Xbox 360 erschienen ist.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...