Die besten Multiplayer-Spiele: Hearthstone - Warum das Online-Sammelkartenspiel in 2015 dazugehört

Hearthstone gehört in 2015 zu den besten Multiplayer-Spielen, weil das Kartenspiel perfekt für die Mittagspause taugt und gleichzeitig monatelang motiviert.

von Heiko Klinge,
02.11.2015 15:02 Uhr

Blizzard hat’s mit Hearthstone wieder geschafft und eine Nerd-Nische zum Massenphänomen gemacht: das Sammelkartenspiel. Mittlerweile duellieren sich 40 Millionen Spieler mit über 900 Karten. Das Erfolgsgeheimnis: Hearthstone ist schnell erlernt, dauert pro Partie nur wenige Minuten, bietet aber auch anspruchsvolle Kartenstrategen genügend Spieltiefe und ist mit seiner endlosen Spirale aus Quests, Belohnungen und neuen Karten ein echter Motivationskünstler.

Letzteres liegt natürlich auch daran, dass Blizzard regelmäßig qualitativ hochwertige Inhalte nachschiebt. So lieferte 2015 die Erweiterung »Das große Turnier« gleich 132 Karten, die zahlreiche spannende Deck-Kombinationen ermöglichten. Kurz vor Jahresende folgte das dritte Soloabenteuer »Die Forscherliga«, in der wir als tollpatschiger Fantasy-Indiana-Jones gefährliche Grabkammern erforschen und dabei nicht nur spielerisch überrascht werden, sondern auch neue interessante Karten freischalten. Und so ist davon auszugehen, dass Hearthstone auch 2016 eines der meistgespielten Online-Spiele sein wird.

Infos zu Hearthstone

Entwickler: Blizzard Entertainment
Release-Datum: 21. Januar 2014
Plattform: PC, iOS, Android

Weitere Besten-Listen

Die besten Multiplayer-Spiele

Hearthstone: Heroes of Warcraft - Screenshots ansehen


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.