Dishonored 2 - Das Spiel versteht ihr erst beim 2. Durchgang, sagt Harvey Smith

Dishonored 2 bietet euch so viele Möglichkeiten und Vorgehensweisen, dass ihr beim ersten Durchgang nur einen Bruchteil des Spiels seht. Das und mehr Details verriet der Entwickler Harvey Smith in einem Interview.

von Mirco Kämpfer,
27.09.2016 15:30 Uhr

Dishonored 2 - Gameplay-Trailer zeigt fiese Kills Dishonored 2 - Gameplay-Trailer zeigt fiese Kills

In Dishonored 2 habt ihr erstmals die Wahl zwischen zwei Charakteren: Emily Kaldwin sowie den Assassinen Corvo, wobei beide Figuren über unterschiedliche Fähigkeiten verfügen. Dies soll laut Arkane Studios-Mitbegründer Harvey Smith unter anderem dazu führen, dass ihr Dishonored 2 mindestens zweimal durchspielen müsst, um es überhaupt zu verstehen.

Zum Thema: Dishonored 2 mit längerer Spielzeit als Teil 1

Die Info stammt aus einem Interview von Smith mit der Website finder. Demzufolge sollt ihr bei eurem ersten Durchgang lediglich 25 Prozent des Spiels sehen, weil ihr euch stets zwischen zahlreichen Vorgehensweisen entscheiden müsst. Darüber hinaus gibt es etliche Dialoge, Texte und Environmental Storytelling-Details, die ihr leicht übersehen könnt.

Außerdem habt ihr die Wahl, ob ihr aggressiv mit Waffengewalt vorgeht oder heimlich durch die Level schleicht. Dementsprechend erlebt ihr stets ein anderes Spielgefühl - zumal ihr nicht einmal die Hälfte aller Kräfte-Upgrades in einem Durchlauf kaufen könnt.

Vorschau:Dishonored 2 angespielt

Übrigens steuert ihr zu Beginn des Spiels Emily, ehe ihr vor der Entscheidung steht, mit welchem Charakter ihr für den Rest des Abenteuers weiterspielen möchtet - ihr könnt also später nicht mehr den Helden wechseln.

Alle 45 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...