Disney Infinity - Nur beschränkter Koop-Modus mit dem Starter-Set

Das Acton-Rollenspiel Disney Infinity bietet mit dem Starter-Set nur einen eingeschränkten Koop-Modus. Wer diese Beschränkungen aufheben will, muss extra bezahlen.

von Andre Linken,
23.07.2013 12:21 Uhr

Der Koop-Modus von Disney Infinity ist beim Starter-Set beschränkt.Der Koop-Modus von Disney Infinity ist beim Starter-Set beschränkt.

Disney Interactive Studios bedient sich für sein Action-Rollenspiel Disney Infinity bekanntlich ziemlich dreist bei der direkten Konkurrenz in Form von Skylanders. Das betrifft unter anderem auch den kooperativen Multiplayer-Modus. Allerdings gibt es bei dem Disney-Ableger einen kleinen aber feinen Unterschied - der mit Zusatzkosten verbunden ist.

Wie aus einem aktuellen Bericht des Magazins Everbody Plays hervorgeht, wird der Koop-Part in zwei Modi unterteilt sein. Beim »Toy Box Mode« können die Spieler ihre eigenen Disney-Welten erstellen und gemeinsam mit Freunden darin herumtollen. Die sogenannten »Play Sets« hingegen basieren auf spezifischen Disney-Themen wie zum Beispiel »Fluch der Karibik« oder »Die Unglaublichen«.

Der Haken: Nur Figuren, die zu dem jeweiligen »Play Set« gehören, dürfen dort zum Einsatz kommen. So wird es beispielsweise nicht möglich sein, mit Mr. Incredible in der Welt von »Fluch der Karibik« zu spielen. Den Starter-Set von Disney Infinity liegen jedoch drei Figuren aus jeweils verschiedenen Welten bei. Wer also gemeinsam mit einem Freund in einem »Play Set« spielen will, muss zwangsläufig eine weitere Figur aus der jeweiligen Welt kaufen - im Fall von »Fluch der Karibik« zum Beispiel den Charakter Barbossa. Ansonsten bleibt nur die Möglichkeit, sich alleine durch die »Play Sets» zu spielen.

Der Release von Disney Infinity ist derzeit für den 20. August 2013 geplant.

Alle 70 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...