Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Donkey Konga

Lockert die Handgelenke, verabschiedet euch von eurem bisherigen Musikgeschmack und lasst die Hände fliegen!

16.03.2004 10:24 Uhr

Drei Minispiele könnt ihr aktivieren. Hier seht ihr das Jonglieren, bei dem ihr das Obst durch rhythmisches Drücken in die Luft schleudert. Screen: GamecubeDrei Minispiele könnt ihr aktivieren. Hier seht ihr das Jonglieren, bei dem ihr das Obst durch rhythmisches Drücken in die Luft schleudert. Screen: Gamecube

Fans von Wolfgang Petry und Co wissen, was wir meinen: Irgendwann scheinen sich die Hände bei ausdauerndem Musikgenuss vom Gehirn zu lösen und eine Bewegung auszuführen, die im Volksmund »Klatschen« genannt wird. Für Außenstehende kaum nachvollziehbar, ist das Suchtpotential gefährlich groß, denn wer einmal angefangen hat, kann so schnell nicht wieder die Hände in die Hosentaschen stecken. Spielern von Donkey Konga könnte es ähnlich ergehen. Dem Musikspiel liegt der (auch separat erhältliche) »Taruconga«-Controller bei, der aus zwei miteinander verbundenen Plastiktrommeln und einem Mikrofon besteht. Bis jetzt leider nur für den japanischen GameCube erhältlich, ist ein Deutschland-Release aber gar nicht so unwahrscheinlich! Wir haben uns dieses Vergnügen nicht entgehen lassen und es einmal ausführlich für euch angespielt!

Modern Drumming?

Für Nachschub ist auch gesorgt: In Japan ist Donkey Konga Vol. 2 schon erhältlich, das euch für umgerechnet 30 Euro neue Lieder und Spielmodi bietet! Screen: GamecubeFür Nachschub ist auch gesorgt: In Japan ist Donkey Konga Vol. 2 schon erhältlich, das euch für umgerechnet 30 Euro neue Lieder und Spielmodi bietet! Screen: Gamecube

Das Prinzip von Donkey Konga gleicht dem der beliebten Tanzspiele, allerdings mit dem Unterschied, dass ihr hier nicht durch schnelle Bewegungen ins Schwitzen kommt, sondern gemütlich euren Taruconga-Controller zwischen die Beinen geklemmt habt. Das heißt aber nicht, dass eure Reflexe nicht gefordert sind: Farbige Symbole, die für die linke oder rechte Trommel stehen, fliegen auf ein Feld zu. Ihr müsst dann im richtigen Augenblick mit euren Handflächen auf die Plastikfelle trommeln, ansonsten gibt es Energieabzug. Die gelben Felder stehen für die linke Trommel, die roten Felder für die rechte. Interessant wird es, wenn das Knallsymbol erscheint - dann müsst ihr zur richtigen Zeit in die Hände klatschen. Das oben erwähnte Mikrofon ist zwischen den beiden Fässern montiert und nimmt jedes Geräusch aus eurer Umgebung auf. Erscheint ein violettes Symbol, das über mehrere Takte anhalten kann, trommelt ihr, so schnell es geht, mit beiden Händen eine Rolle.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.