DreamHack Leipzig - Weltgrößtes eSports-Festival erstmals in Deutschland

Das Gaming kehrt zurück nach Leipzig: Ab 2016 findet im Jahrestakt die deutsche Ausgabe des schwedischen eSports-Festivals DreamHack am ehemaligen Veranstaltungsort der Games Convention statt.

von Tobias Ritter,
02.06.2015 14:45 Uhr

Die DreamHack kommt 2016 erstmals nach Deutschland. In Leipzig tritt sie die Nachfolge der einstigen Games Convention an.Die DreamHack kommt 2016 erstmals nach Deutschland. In Leipzig tritt sie die Nachfolge der einstigen Games Convention an.

Unter dem Motto »Gaming is Coming Home« hat die Messe Leipzig vor einigen Tagen ein Comeback der Stadt als Standort eines größeren Gaming-Events angedeutet. Zur Erinnerung: Leipzig richtete ab 2002 die Games Convention (GC) aus, bevor die immer größer werdende Videospielmesse schließlich unter dem Namen gamescom nach Köln umzog. Eine Rückkehr des ursprünglichen Konzepts wird es aber nicht geben. Stattdessen tritt die DreamHack 2016 nach Jahren der Gaming-Abstinenz die GC-Nachfolge an.

Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe, erklärt das neue Gaming-Konzept in Leipzig wie folgt:

"Computerspiele haben sich zu einem festen Bestandteil unseres Zeitgeists entwickelt. Bester Beweis sind die riesigen LAN-Partys und eSports-Turniere, bei denen Gamer aus aller Welt vor einem begeisterten Publikum ihre Fähigkeiten zeigen. Mit der DreamHack Leipzig etablieren wir eine Marke mit internationaler Strahlkraft in Deutschland. Als jährliche Veranstaltung wird sie zu Deutschlands größter LAN-Party und zum europaweiten Kräftemessen der eSports-Community."

Vom 22. bis zum 24. Januar 2015 wird das weltgrößte eSports-Festival erstmals nach Deutschland kommen. Neben einer größeren Ausstellung mit dem Titel DreamExpo, auf der Unternehmen ihre Innovationen aus den Bereichen Hardware, Software, Games und Zubehör präsentieren können, wird es dann auch die obligatorische LAN-Party für bis zu 1.000 Teilnehmer geben. 56 Stunden lang dürfen die Spieler dann vor Ort mit- und gegeneinander antreten. Außerdem sind Turniere zu verschiedenen Spielen geplant.

Nach der Premieren-Ausgabe sind im Jahrestakt weitere Veranstaltungen der Marke DreamHack Leipzig vorgesehen. Die Stadt soll dadurch zur Plattform für die deutsche eSports- und Gaming-Szene werden.

Seit der ersten Veranstaltung im November 1994 hat sich die schwedische DreamHack zum weltgrößten eSports-Festival entwickelt. Inzwischen finden jährlich drei Events statt, die zusammen zehntausende Besucher und Teilnehmer anlocken. Herzstücke sind die LAN-Party mit tausenden Teilnehmern und eSports-Turniere, die vor Publikum auf Großleinwänden übertragen werden. Mit DreamHacks unter anderem in Tours (Frankreich), Valencia (Spanien) und Bukarest (Rumänien) hat sich das Veranstaltungskonzept bereits europaweit ausgebreitet.

Entsprechend zuversichtlich zeigt sich Marcus Lindmark, der CEO des Unternehmens DreamHack AB, bezüglich der Ausweitung des Konzepts nach Deutschland:

"Deutschland stellt aufgrund seiner großen, leidenschaftlichen eSports-Community einen der wichtigsten europäischen Märkte für uns und für DreamHack als Festival dar. Als früherer Treffpunkt der europäischen Gaming-Branche ist Leipzig die perfekte Stadt für einen Event dieses Kalibers. Mit der Leipziger Messe und Schenker Technologies haben wir erstklassige Partner gefunden, um das Erfolgskonzept der DreamHack in Deutschland zu realisieren."

Weitere Informationen zur DreamHack Leipzig 2016 finden sich auf der offiziellen Veranstaltungs-Webseite. In Kürze startet dort auch der Ticketvorverkauf.

Games Convention 2008: Impressionen ansehen


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.