Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

DS oder DS Lite? - Unser Vergleich zum Verkaufsstart des DS Lite

Seit dem 23. Juni ist die neue Variante des Nintendo-Handhelds auch in Europa erhältlich. Wir liefern wir euch einen umfassenden Vergleich der beiden tragbaren Systeme.

23.06.2006 09:53 Uhr

Der Nintendo DS gilt als innovatives Handheld, denn er hat gleich zwei Bildschirme, die nicht nur zum Anschauen da sind: Die untere Mattscheibe ist ein so genannter »Touchscreen«, den ihr mit einem »Stylus«-Stift, einer Daumenschlaufe samt Druckknopf oder dem Finger bedienen könnt. Bei vielen Spielen eröffnen sich so völlig neue Möglichkeiten: Ihr steuert zum Beispiel Mario mit eurem Daumen durch 3D-Welten oder zeichnet Zauberrunen auf den Bildschirm. Bei anderen Spielen wiederum dient der zweite Bildschirm »nur« als zusätzliches optisches Element, zum Beispiel als Karte. Der Sound wird über zwei kleine Stereo-Lautsprecher wiedergegeben, einen handelsüblichen Kopfhörer könnt ihr aber ebenfalls anschließen. Der DS hat außerdem ein eingebautes Mikrofon, das ihr links unten am Gerät findet: Bei der beliebten virtuellen Hunde-Aufzucht Nintendogs sprecht ihr Kommandos wie »Sitz!« in den kleinen Schacht. Natürlich bietet der DS neben dem Touchscreen auch ein klassisches Tasten-Layout: Außer einem Acht-Wege-Steuerkreuz findet ihr noch vier Aktions-, zwei Schultertasten sowie einen »Start«- und einen »Select«-Knopf. Wenn ihr das Handheld transportiert, dann könnt ihr es zusammenklappen, sodass es auf eine vergleichsweise handliche Größe schrumpft. Aufgeklappt ist es ungefähr doppelt so groß wie ein GBA SP, liegt aber dennoch sehr angenehm in der Hand. Erhältlich ist der DS in Deutschland mittlerweile in drei Farben: Neben dem klassischen Silber gibt es (unter anderem im Bundle mit Nintendogs) auch eine rosafarbene und eine blaue Version. Im Ausland könnt ihr auch weitere Farb-Varianten auftreiben, wie ihr in unserem Extrakasten seht.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.