Duke Nukem Forever - Video - Erstmals echte bewegte Spielszenen

Jason Hall zeigt, wie sich der Shooter spielt.

von Christian Merkel,
06.06.2008 11:17 Uhr

Ein neuer Trailer zu Duke Nukem Forever wurde erwartet, kam aber dann nicht. Dafür hat Monolith-Veteran Jason Hall für die Premiere seiner Internet-TV-Show Duke Nukem Forever kurz anspielen dürfen. Im fertigen Video sehen Sie rund 30 Sekunden aus dem Spiel -- allerdings mit einer Handkamera ohne Stativ wackelig abgefilmt. Zu sehen ist ein Level im Inneren des Hoover Staudamms. Viele alte Bekannte geben ihr Comeback: Ein Pigcop, ein Octabrain, ein Ripper und auch ein Devastator huschen kurz durchs Bild. Außerdem sehen Sie eine ziemlich groß geratene Waffenleiste. Für Spekulationen dürfte die Tastenvergabe am Anfang sorgen: Da ist unter anderem etwas von DukeVision zu lesen. Multiplayer-Spieler werden auch erfreut zur Kenntnis nehmen, dass der Holo-Duke wieder mit von der Partie ist, mit dem man Gegner ablenken kann.

In unserer Online-Galerie findet ihr 26 Duke-Nukem-Forever-Bilder aus dem Video. Jason Halls TV-Show seht ihr auf Crackle.com. Wenn ihr direkt zu den Duke-Szenen springen wollt, müsst ihr bis auf 4:15 vorspulen.

Wenn man ehrlich ist, sieht Duke Nukem Forever auf dem Video ein bisschen nach Prey aus -- also wenig aufregend. Dafür entschuldigt sich 3D-Realms-Chef George Broussard auch: "Das ist etwas, was wir vor Monaten für Jason getan haben und es sicher nicht das, was ihr erwartet. Wir wollten aber nicht, dass er das Spiel schon zu dem Zeitpunkt enthüllt. Deswegen war die Geschichte als ein Geschenk für Jason gedacht, den wir schon seit 15 Jahren kennen. Ich kann versprechen, dass ihr beim nächsten Mal das Spiel richtig zu sehen bekommt." Wenn die Szenen schon älter sind, dürfte sich Duke Nukem Forever seitdem schon weiterentwickelt haben. Da die Aufnahmen sehr hektisch sind, lässt sich auch ansonsten das Spiel nur schwer beurteilen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...