E3 2003: Deux Ex 2 angespielt

von Gunnar Lott,
17.05.2003 11:23 Uhr

Gespannt haben wir am Eidos-Stand den Ego-Shooter Deus Ex: Invisible War in Augenschein genommen. In drei komplett spielbaren Levels konnten wir uns davon überzeugen, dass vor allem die Physik-Engine für Realismus sorgt. Eine brennende Tonne etwa kann der Held aufnehmen oder umwerfen und über den Boden rollen. Außerdem bietet wie im Vorgänger jeder Level unterschiedliche Wege zum Ziel. So haben wir einmal mit unserem Granatwerfer eine Tür gesprengt und alle Gegner im dahinterliegenden Flur geplättet. Beim zweiten Durchlauf setzten wir ein Multi-Tool ein, um die Tür zu knacken und sind durch einen dunklen Schacht an den Gegnern vorbei geschlichen. Sehr cool war auch eine Bio-Mod (so heißen die biologischen "Upgrades", die der Held in sich einbauen kann), die eine Drohne erzeugte. Diese Drohne flog dann durch den ganzen Level und löste Gegnerleichen auf, um uns so Energie zuzuführen. Deux Ex: Invisible War erscheint im Herbst 2003 für Xbox und PC.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.