E3 2003: Microsoft zur Lage in Japan

von Gunnar Lott,
16.05.2003 06:04 Uhr

In einem Interview sprachen wir J Allard (Vice President Xbox bei Microsoft) auf die Lage der Xbox in Japan an: Allards Antwort war, dass Microsoft sich von Japan-spezifischen Spielen wie True Fantasy Live Online viel verspreche, im Prinzip aber nur versuchen würde, genügend installierte Basis (so nennt man die Gesamtzahl der verkauften Konsolen) zu bekommen, um mit der Xbox 2 eine bessere Ausgangsbasis zu haben. Microsoft gibt also nicht auf, hat aber auch keine Illusionen über die Erfolgschancen ihrer Konsole in Nippon.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.