E3: Forza Motorsport 3 - Erste Runden mit Microsofts Gran Turismo-Konkurrent

Dass Microsoft den dritten Teil seiner Forza Motorsport-Reihe auf der E3 2009 zeigen würde, war ein offenes Geheimnis – schließlich steigt am Abend des ersten Messetags eine Party in einem Parkhaus in Downtown LA, wo „das nächste 360-Rennspiel“ gefeiert und gespielt werden soll.

von Redaktion GamePro,
02.06.2009 14:46 Uhr

>> Offiziellen E3-Debüt-Trailer zu Forza 3 ansehen
>> Gameplay pur zu Forza 3 von der E3 ansehen

Noch vor dieser Veranstaltung und Beginn der Messe hatten wir Gelegenheit, ein paar Runden mit Forza Motorsport 3 zu drehen. Der erste Eindruck (, den auch die netten Mitarbeiter des Entwicklers Turn 10 grinsend bestätigten): Endlich mal ein Forza mit guter Optik. Forza Motorsport 3 ist gleichermaßen hübsch und schnell, ob Karosserien, Umgebung oder Effekte – die Qualität der Grafik ist State-of-the-Art, im Jahr 2009 kann man nicht viel Besseres (aber auch nichts bedeutend Schlechteres) erwarten.

Netterweise stimmt aber auch der Rest – wie zum Beispiel die Quantität: 400 lizenzierte Autos dürft ihr Euch erspielen, und alle können dank detailliertem Schadensmodell auch zu Bruch gehen. Satte 100 Strecken dienen als Schauplatz spannender Rennen im Karriere-, aber auch einer Reihe anderer Modi. So gibt es eine Drift-Variante, wo ihr Punkte durch Ridge Racer-mäßiges Kurvenschlittern erspielt, gewöhnliche Checkpoint- oder Nascar-artige Oval-Rennen sowie Dragster-Wettbewerbe. Mit die angenehmste Eigenschaft von Forza 3: Es richtet sich nicht nur an die Rennprofis, auch Amateure haben Spaß mit dem Spiel. Es gibt ein halbes Dutzend zuschaltbarer Fahrhilfen, die ihr je nach Eurem Leistungsniveau verwendet oder eben ignoriert.

Egal auf welchem Schwierigkeitsgrad Ihr Gas gebt, eine ziemlich innovative Hilfe könnt ihr stets in Anspruch nehmen: Die Rewind-Funktion. Mit Ihr dürft Ihr während eines Rennens beliebig zurückspulen und eine besonders schlecht geglückte Passage nochmal angehen. Keine Rückspulfunktion brauchen zum Glück die Entwickler: Sie haben mit Forza 3 ein ebenso hübsches wie zugängliches Rennspiel geschaffen, das nicht nur Simulations-Fans, sondern auch Arcade-Piloten reichlich Freude bereiten dürfte.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...