EA kostet 20 Milliarden Dollar

von Heiko Häusler,
07.06.2004 11:32 Uhr

Interesse an einem Videospiele-Weltkonzern? Dann müsst ihr runde 20 Milliarden US-Dollar hinlegen. Zumindest wenn ihr es nicht unter Branchenprimus Electronic Arts machen wollt. Wie jetzt erst bekannt wurde, war Medienmulti Viacom ernsthaft an EA interessiert. Bei den Berechnungen für eine Übernahme war man dann aber auf eine Kaufpreis von gigantischen 20 Milliarden Dollar gekommen. Dagegen war die Anteilsaufstockung an Midway, die Viacom-Boss Sumner Redstone vor Kurzem vorgenommen hat, sicherlich ein absolutes Schnäppchen. Und so bleibt EA bis auf weiteres unabhängig.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.