EA - Lässt nicht von Take 2 ab - Publisher verlängert Übernahme-Angebot

Stichtag um weitere Woche verschoben.

von Denise Bergert,
31.03.2008 10:41 Uhr

Electronic Arts hat die Frist seines feindlichen Übernahmeangebots für Publisher Take Two Interactive um eine weitere Woche verlängert. Take Two-Aktionäre haben nun noch bis einschließlich 18. April die Chance, das Angebot anzunehmen. Ende der vergangenen Woche hatte Take Two erneut die Übernahmeofferte von Electronic Arts abgelehnt und seinen Aktionären empfohlen, dies ebenfalls zu tun. Nach Auffassung des Take Two-Chefs Strauss Zelnick ist ein Kaufpreis von zwei Milliarden US-Dollar zu gering.

Bis zur Veröffentlichung von GTA IV will sich Take Two nicht festlegen und statt konkreten Verhandlungen nur vorläufige Gespräche führen. "Den Interessen unserer Aktionäre wäre kaum gedient, wenn wir zum falschen Preis und zum falschen Zeitpunkt ein Angebot von EA annehmen würden“, verteidigte Strauss sein Vorgehen in einer offiziellen Mitteilung auf der Website des Publishers. Neben dem Angebot von Electronic Arts will der Publisher weitere Option prüfen, zu denen auch mögliche Kooperationen mit anderen Unternehmen zählen.


Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.