Electronic Arts - Videospielforschung kompakt

Wissenschaft im Fokus des neuen „EA-Magazins“.

von Denise Bergert,
22.08.2007 12:28 Uhr

In der neuen Ausgabe des „EA-Magazins“ steht die wissenschaftliche Erforschung von Spielen im Fokus. Der Beitrag „Wissenschaftliches Neuland“ stellt acht renommierte Experten vor und rollt den aktuellen Stand der Forschung rund um Computer- und Videospiele auf. So beschäftigt sich beispielsweise der Kommunikationswissenschaftler Dr. Jörg Müller-Lietzkow mit dem Qualitätsmanagement bei digitalen Spielen. Dr. Maic Masuch widmet sich – als wohl einziger Forscher im deutschsprachigen Raum – der Frage wie künftige Computerspiele entwickelt werden. Und Christoph Klimmt nimmt in seinem Forschungsprojekt „Fuga“ (Fun of Gaming) den Spielspaß mit Videospielen unter die Lupe.

Unter magazin.electronic-arts.de findet ihr die aktuelle Ausgabe des „EA-Magazins“ als PDF. Der Download des „EA-Wissenschaftsatlas“ mit Informationen und Kontaktdaten zu Wissenschaftlern, die zur digitalen Spielkultur forschen, steht unter studien.electronic-arts.de bereit.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.