Electronic Arts - Will Publisher Take 2 kaufen (Update)

EA bietet 2 Milliarden US-Dollar für das angeschlagene Unternehmen.

von Denise Bergert,
25.02.2008 08:57 Uhr

Electronic Arts will den angeschlagenen Publisher Take 2 kaufen. Hierfür unterbreitete der Konzern kürzlich ein großzügiges Angebot über 2 Milliarden US-Dollar, welches rund 64 Prozent über dem aktuellen Börsenwert von Take 2 liegt. Der Publisher lehnte die Offerte jedoch ohne Begründung ab. Electronic Arts lässt noch nicht locker und ging heute mit seinem Milliarden-Angebot an die Öffentlichkeit und startete damit den Versuch einer feindlichen Übernahme. Eine solche würde zustande kommen, wenn sich die Take 2-Aktionäre gegen den Willen des Vorstands für den Verkauf des Unternehmens entscheiden.

John Riccitiello, Chief Executive Officer bei Electronic Arts, richtet sich in einem öffentlichen Brief an Take 2-Vorstandsmitglied Strauss Zelnick und warnt den Publisher davor, lieber schnell zuzusagen, da es kein weiteres Angebot in dieser Größenordnung geben werde. Besonders interessiert zeigt sich EA dabei an GTA IV, das im kommenden April erscheinen soll.

Update: Die ausführliche Korrespondenz zwischen Strauss Zelnick und John Riccitiello könnt ihr hier nachlesen.


Kommentare(7)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.