Electronic Arts - Stellenstreichungen - Entlassungswelle zum Jahresende

Wie schon die beiden Jahre zuvor, werden im Hause des Publishers Electronic Arts viele Mitarbeiter vor die Tür gesetzt.

von Hanno Neuhaus,
29.10.2010 17:07 Uhr

Nach vereinzelten Nachrichten auf Twitter über Entlassungen beim Publisher Electronic Arts, erhielt die Webseite Joystiq ein offizielles Statement vom EA Pressesprecher Jeff Brown. Dieser bestätigte, die Entlassungen, wollte aber klarstellen, dass dies mit den vielen Spielen zusammenhängen würde, die in dieser Zeit erscheinen. So wären Stellenstreichungen bei Entwicklerstudios, nachdem diese einen Titel fertiggestellt haben, keine Seltenheit. Damit ist dies das dritte Jahr in Folge, dass EA zum Jahresende hin viele Mitarbeiter entlässt.

Genaue Zahlen, welche Studios betroffen sind, liegen bisher nicht vor. Lediglich von rund 100 Mitarbeitern bei EA Canada und EA Black Box will die Webseite Shacknews bisher erfahren haben. Sicherlich werden aber noch einige mehr dazukommen. So mussten schon Ende letzten Jahres rund 1500 Mitarbeiter ihren Hut nehmen.


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.