Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Eledees im Test

Verstecken spielen mit knuffigen Tierchen und einer Energie-Wumme!

von Sebastian Weidenbeck,
12.06.2007 16:51 Uhr

Steigende Strompreise schröpfen eure Haushaltskasse? Dann solltet ihr eure Wohnung nach ein paar Eledees absuchen. Denn diese drolligen Tierchen produzieren jede Menge Energie und das obendrein auch noch völlig kostenlos. Einen Haken hat das Ganze allerdings: Die stromproduzierenden Viecher sind ziemlich scheu und verstecken sich an den unmöglichsten Orten. Doch Konami gibt euch mit dem Titel Eledees alles an die Hand, was ihr für die virtuelle Jagd auf die Volt-Tierchen braucht.

Mit einer Energie-Pistole bewaffnet, macht ihr euch in der Rolle des Spunds Kai auf, jede Menge Eledees per Wii-Remote einzufangen. Mit seiner Beute will der Knabe nach einem Stromausfall das Haus wieder mit Energie versorgen.

Kai allein zu Haus

Der Story-Modus umfasst 25 Levels, in denen ihr euch aus der Ego-Perspektive auf die Suche nach den Energiewesen macht. Dazu erkundet ihr mit Kai Areale wie die Küche, das Kinderzimmer, den Garten oder das Wohnzimmer, und zappt mit der Wii-Remote auf jedes kleine Tierchen, das euch vor das Fadenkreuz hüpft, wackelt oder fliegt. Eure Aufgabe: das Haus wieder mit Energie zu versorgen. Das geht ganz einfach, denn wenn ihr ein Eledee erwischt, steigt eine Watt-Anzeige um den Energiewert, den das Tierchen produzieren kann. Diese Energie benötigt ihr, um Türen zu öffnen oder Elektrogeräte anzuwerfen, in denen sich dann noch mehr der putzigen Tierchen verstecken. Die Strahlenkanone kann aber mehr als nur Eledees einfangen. Mit ihrem Energiestrahl packt ihr Gegenstände und werft sie durch die Gegend oder öffnet Schranktüren und Schubladen, um nach versteckten Eledees zu forschen. Zu Beginn jedes Levels könnt ihr lediglich kleine Objekt wie Pizzakartons bewegen. Doch wenn ihr genügend der speziellen gelben Eledees gefangen habt, wird euer Strahl stärker. Dann ist es euch möglich, sogar Schränke und Tische zu verschieben und so auch das letzte Tierchen zu fangen. Im Haus finden sich auch pinke Eledees. Die sind besonders selten und bescheren euch Bonusaufträge. Außerdem sind Hilfsgegenstände wie Ziellaser und Eledee-Kekse vorhanden, welche euch die Jagd erleichtern.

1 von 5

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.