Epic Games - Übernahme von Painkiller-Entwickler und neues Spiel

Epic Games auf Einkaufstour.

von Volker Stuckmann,
21.08.2007 13:49 Uhr

Epic Games (Unreal) hält ab sofort die Mehrheit am Entwicklerstudio People Can Fly, das bisher vor allem mit seinem Ego-Shooter Painkiller Bekanntheit erlangt hat. Das gaben die Unternehmen nun in einer Pressemitteilung bekannt.

Die Partnerschaft habe sich bereits letztes Jahr angebahnt, als die polnischen Entwickler die Unreal Engine 3 für ein neues Projekt lizensiert hätten. Die ersten Prototypen seien laut Mark Rein, Vize Präsident von Epic, beeindruckend gewesen, weshalb man einen Weg finden wollte, zukünftig enger mit Peope Can Fly zu kooperieren. Das Resultat ist die nun verkündete Übernahme durch Epic Games, die man laut Adrian Chmielarz einfach nicht ausschlagen konnte. »Mit Epic zusammen zu arbeiten verringert den Stress, den man als unabhängiger Entwickler erlebt, und lässt uns noch mehr auf die spaßige Seite des Geschäfts konzentrieren«, so der Mitbesitzer des in Warschau ansässigen Studios.

Neben der Zusammenarbeit an der PC-Version eines hier zu Lande indizierten Xbox 360-Shooters habe man bereits ein gemeinsames, gänzlich neues Projekt entworfen. Dieses werde man auf der Games Convention in Leipzig erstmals möglichen Publishern vorstellen. Details zur Natur des Spiels liegen derzeit allerdings noch nicht vor.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.