Epic Games - Tim Sweeny: Die Konsolen haben den PC definitiv abgehängt

PCs seien nicht zum Spielen geeignet

von Martin Le,
11.03.2008 13:58 Uhr

Klare Worte: In einem aktuellen Interview mit der amerikanischen Webseite TGdaily bezeichnete Epic Games technischer Leiter Tim Sweeney den PC als völlig ungeeignet für Spiele: »Die Konsolen haben den PC definitiv abgehängt. PCs sind für alles Mögliche gut, bloß nicht zum Spielen.« Seiner Meinung nach liegt das Problem vor allem in den überhöhten Preisen für leistungsstarke PC-Hardware.

Sweeneys Kommentar ist damit der letzte Beitrag in der fortwährenden Debatte zwischen Konsolen- und PC-Befürwortern. Interessanterweise finden sich auch bei Epic Games selbst Vertreter beider Fraktionen. So äußerte sich zuletzt Gears of War-Designer Clifford »CliffyB« Bleszinski ähnlich wie Sweeney und befand, dass der PC-Markt sich in einer Phase der „Verwirrung“ befinde.

Epics Vizepräsident Mark Rein widersprach jedoch seinen Angestellten und nannte CliffyB im Scherz einen »Idioten«. »Hey, Cliff ist Cliff, und er arbeitet im Moment an einem Konsolenspiel. Darauf konzentriert er sich und deshalb dreht sich sein gesamtes Denken nur darum.«

Auf der abgelaufenen Games Developer Conference hatte Epic Games zudem seine Teilname an der PC Gaming Alliance bekannt gegeben. Bestehend aus den Softwarekonzernen Activision-Blizzard, Epic Games und Microsoft sowie den Hardwareherstellern Acer, AMD, Dell, Intel und Nvidia will die Allianz durch koordinierte Marketingaktionen und gemeinsame Richtlinien den PC als Spieleplattform stärken.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.