F.3.A.R. - gamescom-Vorschau - Vorschau für Xbox 360 und PlayStation 3

Hand in Hand mit einem Geist. Auf der gamescom konnten wir uns den Horror-Shooter F.3.A.R. anschauen.

von Tobias Veltin,
20.08.2010 18:15 Uhr

Gruseln zu zweit: Das haben sich die Entwickler von F.3.A.R. für Playstation 3 und Xbox 360 wohl gedacht, als sie die ersten Ideen für die Fortsetzung der Horror-Shooter-Serie sammelten. Denn das wohl bedeutendste neue Spielelement in F.3.A.R. ist der Kooperationsmodus. Ihr schlüpft in die Rolle der beiden Brüder Point Man und Paxton Fettel - beide Söhne von Alma, dem wohl bekanntesten Horrormädchen der Videospielwelt. Das Besondere: Paxton ist ein Geist und mit übernatürlichen Fähigkeiten ausgestattet. Im Einzelspielermodus flüstert euch Paxton allerdings nur als Stimme ins Ohr, steuerbar ist der Geist lediglich im Kooperationsmodus. Dort kommen dann auch die speziellen Fähigkeiten zum Einsatz. So kann Paxton Gegner "einnehmen" und sich gefügig machen.

Als Marionette könnt ihr somit dem Bruder zum Beispiel Feuerschutz geben. Durch die blau-rot-gehaltene Sicht von Paxton kann der zum Beispiel auch versteckte Türen erkennen. Solche "Puzzles" unterbrechen den ansonsten sehr actionreichen Spielverlauf aber nur recht selten. Hauptsächlich ballert ihr immer noch mit einer ganzen Reihe von Waffen durch heruntergekommene Schauplätze -- dabei fließt ziemlich viel Blut, wir gehen davon aus, dass das Spiel hierzulande nur gekürzt erscheinen wird. Die gruselige Horroratmosphäre des ersten Teils hat F.3.A.R. aber nicht mehr, auch wenn es genug Schockelemente im Spiel geben wird. Dennoch machte das Spiel auf der Messe schon einen guten und fertigen Eindruck.


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.