Fallout 3 - Bartschau

Wohl kein anderes Spiel gibt Bartfreunden eine derartig opulente Auswahl an Kinnbehaarung für den Hauptcharakter.

von Gunnar Lott,
11.11.2008 17:39 Uhr

Spielehelden mit Bärten gibt's selten - Schnauzträger Mario ist die bekannteste Ausnahme, aber der ist ja auch Anfang der 80er zu Ruhm und Ehre gekommen, da hatte man zu buschigen Pornobürsten noch ein erfrischend unverkrampftes Verhältnis. Heute sind alle Spielfiguren glattrasiert.

Zuweilen gibt's immerhin Helden, die haarlos beginnen und sich dann, quasi mit wachsender Erfahrung, männlichen Gesichtsschmuck zulegen. So geschehen bei Solid Snake (Metal Gear Solid) und Sam Fisher (Splinter Cell). Vielleicht liegt das aber auch an den Designern, die in späteren Serienteilen ihres konturlosen Recken überdrüssig werden und nach einem Unterscheidungsmerkmal suchen. Egal.

In Fallout 3 gibt's ja keinen richtigen Helden, der Spieler erschafft sich die Figur selber. Mit dem üblichen Quatsch, wie ihn Rollenspiele heutzutage offenbar eingebaut haben müssen - man kann den Abstand der Augen regeln, die Ausprägung der Wangenknochen, die Fülle der Lippen et cetera. Das führt zu einer Fülle von Charakteren, die alle irgendwie doof aussehen, obwohl man eine Reihe von wohlüberlegten Entscheidungen getroffen hat. Aber zum Wesentlichen: In Fallout 3 kompensieren die Entwickler das nur halbwegs funktionierende Gesichtsbausystem mit einer Fülle von Bärten. Suppensiebe. Nasennachbarn. Popelbremsen. Für jeden Geschmack ist etwas dabei.

»Wir haben eine grotesk ausführliche Auswahl an Bärten in Fallout 3, mehr als in jedem anderen Spiel. Einer unserer Künstler ist quasi Amok gelaufen und konnte nicht mehr aufhören, Bärte zu modellieren.« Dies schrieb Executive Producer Todd Howard im Juli im offiziellen Bethesda-Forum. Klingt erstmal lustig, aber wer konnte ahnen, wie ernst er es meinte?

Ich habe mit der Entscheidung, welcher der 47 Bärte am besten zu meinem Helden passt, während der ohnehin ausufernden Charaktererschaffung fast eine halbe Stunde verbracht. Unglaublich. Hat mir mehr Freude gemacht als der erste Kampf. Allein dafür hat Bethesda meiner subjektiven Meinung nach die 92 verdient.

Schade nur, dass man den eigenen Helden im eigentlichen Spiel nie mehr von vorne sieht. Und dass man ständig absurde Helme tragen muss, wenn man die zahllosen Prügel- und Schießereien überleben will.

In unserer Galerie haben wir alle Bärte (ja, wirklich ALLE Bärte) aus Fallout 3 zusammengefasst. Außerdem haben sich drei Querulanten in die Liste gemogelt. Wir wünschen viel Spaß bei der Bartschau.

>> Zur Bartgalerie von Fallout 3


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...