Fallout 3: Point Lookout - Angespielt - Erster Blick auf das neue Fallout-Addon

Hier findet ihr unsere ersten Eindrücke vom dritten DLC-Paket zu Fallout 3: Point Lookout.

von Fabian Siegismund,
23.06.2009 18:15 Uhr

Nach den üblichen technischen Schwierigkeiten, die bei Bethesdas kostenpflichtigem DLC (Downloadable Content) für das Rollenspiel Fallout 3 anscheinend zum Standard gehören, konnten wir uns jetzt in Point Lookout herumtreiben. In unserer Preview berichten wir von unserer ersten halben Stunde im neuen Spielgebiet.

Im Fallout 3-Addon Point Lookout von Bethesda schickt Euch eine ältere Dame auf eine Bootsfahrt nach Maryland, zum namensgebenden Küstenstädtchen Point Lookout. Dort sollt Ihr nach der Tochter der besorgten Frau suchen, einer gewissen Nadine. Ein Fährmann transportiert Euch gegen einen geringen Preis direkt ins neue Spielgebiet, und auf Wunsch auch gleich wieder zurück: Ihr könnt Point Lookout auch während der laufenden Quest wieder verlassen und zurück ins Ödland schippern.

In Point Lookout angekommen führt uns der Weg direkt zur nahen Villa Calvert, einem verrotteten Südstaaten-Herrenhaus. Dort empfängt uns der Ghul Desmond – allerdings nur aus Eigennutz, denn die von ihm »instandbesetzte« Villa wird gerade von ein paar Wilden überfallen. Nun wird Point Lookout fast ein bisschen zum Ego-Shooter: Desmond hetzt uns durch seine Behausung, während in Skriptsequenzen immer wieder Angreifer durch die Wände brechen und sich auf uns stürzen. Die Eindringlinge bringen für Fallout 3 neue Waffen mit: eine doppelläufige Schrotflinte und einen alten Repetierer. Die Knarren mögen vielleicht ganz hübsch sein, sind unseren im Laufe von Fallout 3 und den Addons The Pitt und Broken Steel angehäuften Superwummen aber total unterlegen. Und so will in der Villa Calvert trotz der durchaus spannenden Inszenierung keine rechte Dramatik aufkommen. Wir verarbeiten einfach jede neue Angreiferwelle durch unsere überragenden VATS-Fähigkeiten zu Matsch.

Am Ende der Villa-Verteidigung belohnt uns Desmond nicht nur mit der Fortsetzung der Quest, sondern auch mit einem Perk, das uns fortan im VATS-Modus noch mehr Feuerkraft verleiht. Die Story von Point Lookout scheint zwar wieder interessant zu werden, uns kommt aber der Verdacht auf, dass aus Fallout 3 langsam aber sicher die Luft raus ist.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...