Fallout 4 - Bethesda will auf PS4 doch noch für Mod-Support sorgen

Da sich Bethesda und Sony einfach nicht einigen konnten, muss die PS4-Version von Fallout 4 wohl ohne User-Mods auskommen. Doch noch hat Bethesda nicht aufgegeben.

von Hannes Rossow,
15.09.2016 18:05 Uhr

Fallout 4: Nuka-WorldFallout 4: Nuka-World

Nach langer Wartezeit und völliger Unklarheit seitens der Spieler, ob und wann denn endlich auch die PS4-Version von Fallout 4 User-Mods unterstützen wird, musste Bethesda in der letzten Woche eine Absage erteilen. Aufgrund kreativer Differenzen mit Sony ist der ursprüngliche Plan nicht mehr umsetzbar und sowohl Fallout 4 als auch die kommende Special Edition von The Elder Scrolls V: Skyrim müssen ohne die geplanten User-Mods auskommen.

Mehr: Missgeschick bei Microsoft - Notebook gekauft, Xbox-One-Prototyp erhalten

Doch noch ist nicht aller Tage Abend und Pete Hines, seines Zeichens Vice President bei Bethesda, hat auf Twitter verkündet, dass sie zwar noch nicht ins Detail gehen können, weiterhin aber irgendeine Form von Support auf der PS4 anbieten wollen.

Welche Alternative Bethesda planen könnte, ist unklar. Außerdem ist weiterhin nicht bekannt, warum sich der Publisher nicht mit Sony einigen konnte. Die grundsätzliche Idee, Mods auf der PS4 zu ermöglichen, ist nämlich nicht neu. Sogar der Landwirtschafts-Simulator 17 bietet von Usern erstellte Inhalte für die PS4-Version an.

Hofft ihr auf eine Lösung?


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...