Fallout: New Vegas - Rollenspiel-Nachfolger: Fallout 3 in der Wüste?

Bethesda verrät handfeste Infos zum Rollenspiel-Nachfolger von Fallout 3. Kommt mit uns nach New Vegas!

von Markus Schwerdtel,
01.04.2010 09:00 Uhr

Fallout New Vegas: Roboter Victor rettet euch vor dem sicheren Tod in der WüsteFallout New Vegas: Roboter Victor rettet euch vor dem sicheren Tod in der Wüste

Spieleentwicklung ist ein undankbares Geschäft. Da investiert man viel Zeit und Geld in 3D-Engine, Spielmechanik, Soundaufnahmen und Grafikdesign, und dann kommt gerade mal ein einziger Titel dabei raus. Es wäre doch nur effizient, wenn man das technische Grundgerüst nutzen könnte, um in derselben Spielwelt weitere Geschichten zu erzählen. Allerdings müsste man schon so viel Neues bieten, dass die Fans nicht rebellieren und gerne noch mal Geld ausgeben. Genau das probiert der Entwickler Bethesda jetzt, lagert das Projekt allerdings an das kanadische Studio Obsidian (Knights of the Old Republic 2, Alpha Protocol) aus. Lobenswert: Fallout: New Vegas wird uns nicht als vollwertige Fortsetzung verkauft (Ja, Bioshock 2, wir schauen tadelnd in deine Richtung!), sondern als das, was es ist: Eine weitere Episode aus dem postnuklearen Szenario von Fallout 3 (dt.), die es allerdings in Sachen Umfang und Spieltiefe (entgegen anfänglicher Internetgerüchte ist es ein richtiges Rollenspiel) mit dem großen Bruder aufnehmen kann.

Fallout: New Vegas
Genre: Rollenspiel
Release: 22.10.2010

Fallout: New Vegas - Die Story

Wir erinnern uns: Fallout 3 (dt.) begann mit der Geburt des Helden. Fallout: New Vegas macht’s genau andersrum, das Spiel fängt mit eurem Tod an. Mitten in der Wüste außerhalb der Spielerstadt werdet ihr von unbekannten umgebracht. Doch statt dem Abspann seht ihr den Roboter Victor, der euch zu Doc Mitchell bringt. Dort beantwortet ihr etliche Fragen, schraubt am Aussehen und bastelt so den Helden-Charakter. Außerdem aktiviert ihr auf Wunsch eine der Neuerungen von Fallout: New Vegas: den Hardcore-Modus. Damit werden die Kämpfe deutlich schwerer, Munition erhöht das Rucksack-Gewicht, Stimpacks wirken langsamer und schwere Verletzungen wie Brüche kann nur noch ein Arzt heilen.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...