Fallout: New Vegas - 10 Fakten - Die wichtigsten Infos zum Rollenspiel

Das beste Rollenspiel des Jahres 2008 bekommt in wenigen Monaten einen Nachfolger. Wir haben zehn der wichtigsten Fakten zu Fallout: New Vegas zusammengefasst.

25.05.2010 12:58 Uhr

Im Städtchen Novac verstecken sich Scharfschützen im Maul eines riesigen Betondinosauriers.Im Städtchen Novac verstecken sich Scharfschützen im Maul eines riesigen Betondinosauriers.

In der gesamten Fachpresse hat das herausragende Rollenspiel Fallout 3 2008 hohe Wertungen kassiert. Gamepro vergab etwa die Wertung 92. Entsprechend groß sind die Erwartungen an den nächsten Serienteil Fallout: New Vegas. Der wird nicht von Bethesda entwickelt, sondern von Obsidian (Neverwinter Nights 2, Alpha Protocol). Was hat das neue Team mit der altehrwürdigen Reihe vor? Zehn harte Fakten zum potenziellen Rollenspiel-Hit des Jahres 2010.

New Vegas hat mit Fallout 3 nichts zu tun.

Fallout: New Vegas ist keine direkte Fortsetzung und kein Addon zu Fallout 3, sondern ein eigenständiges Spiel mit einem neuen Helden. New Vegas spielt drei Jahre nach Fallout 3, aber die Schauplätze sind völlig unterschiedlich: Während Fallout 3 in Washington an der Ostküste der verwüsteten USA angesiedelt war, liegt New Vegas mehr als 3.000 Kilometer weit westlich in Nevada. Hier ist die Landschaft anders, es haben andere Fraktionen und Gruppierungen das Sagen, die Probleme der Ostküste interessieren hier niemanden. Entsprechend muss man Fallout 3 weder kennen noch gespielt haben, um die Geschichte von Fallout: New Vegas zu verstehen.

New Vegas lehnt sich an Fallout und Fallout 2 an.

Nahkämpfer bekommen in New Vegas neue Spezialschläge.Nahkämpfer bekommen in New Vegas neue Spezialschläge.

Die Rollenspiel-Klassiker Fallout (1997) und Fallout 2 (1998) spielten an der US-Westküste, also ganz in der Nähe von New Vegas. Entsprechend gibt es im Spiel deutlich mehr Parallelen zu den ersten beiden Teilen als zu Fallout 3. Die Supermutanten, die man im ersten Fallout aus Kalifornien vertrieb, flohen damals nach Osten - folgerichtig trifft man rund um New Vegas auf sie und wird wohl mehr darüber erfahren, was sie nach ihrer Niederlage damals trieben. Auch die New California Republic (NCR), eine Fraktion aus Fallout 2, hat sich bis nach Nevada ausgedehnt und versucht in Fallout: New Vegas verzweifelt, in der Region Fuß zu fassen. Helfen Sie dabei, oder behindern sie das Vorhaben? Und natürlich gibt’s auch Ähnlichkeiten bei der Fauna: Die Geckos zum Beispiel, bekannte Gegner aus Fallout 2, leben auch rund um New Vegas und werden als Feinde auftauchen, auch in der gefährlichen goldenen Variante.

New Vegas nutzt die Talente besser.

In Fallout 3 gab es für manche Talente zu wenig Nutzen, oder erst spät im Spiel. Die Balance will der Entwickler Obsidian für Fallout: New Vegas besser hinkriegen.

  • Dialoge: Es soll deutlich mehr alternative Gesprächsverläufe auf der Basis von Talentproben geben.
  • Schleichen: Bei allen wichtigen Missionen, so verspricht Obsidian, sollen heimliche und hinterlistige Wege möglich sein. Wer zum Beispiel unbemerkt in ein Lager der Supermutanten schleicht, kann sie durch eine Radiodurchsage gegeneinander aufhetzen.
  • Waffentalente: Skills wie »Energiewaffen« oder »Sprengstoff« waren erst spät im Spiel nützlich. »Wir stellen sicher, dass es diesmal Einsatzmöglichkeiten für niedrige Levels gibt«, sagt Obsidians Kreativchef Chris Avellone. Sprich: Einsteigerwaffen in jedem Bereich.
  • Nahkampf: Um Nahkampf aufzuwerten, bekommt jede Waffe einen individuellen Spezialangriff im V.A.T.S.-Modus.

New Vegas ändert nichts am Kampfsystem.

Das Kampfsystem aus Fallout 3 bleibt in Fallout: New Vegas unangetastet, wieder gibt es neben den Echtzeit-Schießereien das pausierbare V.A.T.S., in dem Sie in Ruhe den nächsten Schuss oder Schlag planen. Neben den Nahkampf-Schlägen gibt’s lediglich zwei Mini-Anpassungen: Zum einen zeigt das Spiel nun auch im Action-Modus gelegentlich Zeitlupen-Szenen bei besonders tödlichen Treffern (das war in Fallout 3 dem V.A.T.S. vorbehalten), zum anderen warnt ein kleines Schildsymbol, wenn die aktive Waffe gegen den aktuellen Gegner nicht effektiv ist.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...