Fallout: New Vegas - Bordelle mit Robotern - Fisto, der Sex-Roboter

In Rollenspiel Fallout: New Vegas kann der Spieler offenbar auch Sex mit Robotern haben - prompt gibt es in Amerika eine Freigabe nur für Erwachsene.

von Daniel Raumer,
31.08.2010 14:43 Uhr

Die amerikanische ESRB, zuständig für die Altersfreigabe von Videospielen, prüfte in den letzten Tagen das Rollenspiel Fallout: New Vegas (22.10; Xbox 360 und PlayStation 3) und offenbart einige interessante Details: So wird es im Spiel Bordelle mit männlichen und weiblichen Prostituierten geben, das war bereits bekannt. Neu ist aber die Beschreibung der ESRB von Sex-Robotern.

In einer Zusammenfassung der Wertungsbegründung steht: »Im Spielverlaufs treffen die Spieler auf männliche und weibliche Prostituierte: Der Bild blendet aus, der Bildschirm wird schwarz, während man im Hintergrund zweideutige Dialoge hört. (…) Es gibt außerdem eine Szene, in der die sexuelle Aktivität mit einem Roboter angedeutet wird ohne sichtbar zu werden (z.B.: Fisto meldet sich zum Dienst. Bitte nehmen Sie die Position ein. (…) Es muss etwas mit jemanden nicht stimmen, der eine Maschine fickt.)«

Diese Inhalte sorgten dafür, dass Fallout: New Vegas von der ESBR die Einstufung »M – Mature« bekam und daher nur an Volljährige verkauft werden darf. Sexuelle Inhalte werden von den amerikanischen Jugendschützern besonders kritisch beäugt.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...