FIFA Interactive World Cup - Andreas Fasching vertritt Deutschland

Der Spieler aus Fürstenfeldbruck vertritt Deutschland beim Grossen Finale des FIFA Interactive World Cup am 9. Dezember.

von Denise Bergert,
06.12.2006 08:59 Uhr

Andreas Fasching hat am Samstag in München das Finale des deutschen FIWC (FIFA Interactive World Cup) Qualifikationsturniers gewonnen. Mit seinem Sieg sicherte er sich automatisch die Teilnahme am Grossen Finale des FIFA Interactive World Cups 2006 am 9. Dezember im niederländischen Amsterdam. Der nationale Vorentscheid wurde mit einem Teilnehmerfeld von 32 Spielern und über 60 Gästen in München ausgetragen. Fasching setzte sich dabei in einem packenden Finale mit seinem Lieblingsteam "FC Barcelona" mit 4:2 gegen Freund und Landsmann Gill Grobe durch.

Die ersten acht Spieler des Münchner Qualifikationsturniers qualifizierten sich allesamt für das Grosse Finale, um dort aus der bislang größten Endspielgruppe von 128 der weltbesten Konsolen-Kicker ihren Meister zu finden. Dieser wird sich dann nicht nur Interaktiver FIFA-Weltfussballers 2006 nennen dürfen, sondern kassiert zudem auch noch erstmals ein Preisgeld in Höhe von 20.000 US-Dollar. Zudem wird der Sieger am 18. Dezember 2006 mit Begleitung zur FIFA World Player Gala ins Opernhaus nach Zürich eingeladen, wo die besten Fußballerinnen und Fußballer des Jahres ausgezeichnet werden.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...