Fight Night: Champion - Ohne Bewegungssteuerung - Kinect und Move zu anstrengend für Box-Fans

Electronic Arts verzichtet bei seiner neuesten Box-Simulation auf Microsoft Kinect und PlayStation Move.

von Denise Bergert,
04.08.2010 09:32 Uhr

Nach der offiziellen Enthüllung von Fight Night: Champion Mitte Juli, hat Publisher Electronic Arts heute neue Details zum Box-Titel bekannt gegeben. Demnach verzichtet das Software-Haus bei Fight Night: Champion bewußt auf den Einsatz der neuen Bewegungssteuerungern Microsoft Kinect und PlayStation Move für Xbox 360 und PlayStation 3.

Als Begründung für diese Entscheidung führte Produzent Brian Hayes den schwachen Fitness-Level der Durchschnitts-Gamer an. So wäre es laut Hayes für die meisten Konsolen-Besitzer schlichtweg zu anstrengend, mehrere Minuten stehend, vor dem Fernseher Schläge auszuteilen. Fight Night: Champion erscheint 2011 für Xbox 360 und PlayStation 3. Ein konkreter Termin steht bislang noch nicht fest.


Kommentare(11)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.