Final Fantasy 7 Remake - Erster Ingame-Trailer, kommt nicht nur für PS4

Der erste Ingame-Trailer zum PS4-Remake von Final Fantasy 7 zeigt das neue Kampfsystem, die neue Kamera-Perspektive und macht Hoffnungen auf einen Release für Xbox One, Nintendo NX und PC.

von Christian Fritz Schneider,
05.12.2015 22:10 Uhr

Final Fantasy 7 Remake - Ingame-Trailer von der Playstation Experience 2015 Final Fantasy 7 Remake - Ingame-Trailer von der Playstation Experience 2015

Der erste richtigen Trailer zum Final Fantasy 7 Remake, verspricht, dass die Neuauflage zuerst auf der PS4 spielbar sein wird. Das heißt aber auch, dass das von Fans lange ersehnte Remake von FF7 auch für andere Konsolen kommt, vielleicht sogar für den PC. Eine Veröffentlichung für Xbox One, PC und vielleicht auch Nintendo NX ist allerdings noch nicht offiziell bestätigt. Auch einen Release-Termin gibt es noch nicht.

Der Trailer, der im Rahmen der Bühnenshow zur Playstation Experience 2015 gezeigt wurde, verrät aber endlich ein paar Details über die Neuerungen von Final Fantasy 7. So erleben wird das Spiel jetzt in einer 3rd-Person-Perspektive, ähnlich wie auch Final Fantasy 15. Die Trailer-Szenen stammen alle aus der Eröffnung-Sequenz, in der Cloud erstmals auf die Rebellen trifft und mit ihnen Kämpft, sowohl gegen Roboter als auch gegen Soldaten. Und natürlich darf auch der Zug nicht fehlen.

Auch das neue Kampfsystem erinnert eher an moderne Ableger der Rollenspielserie. Cloud wird wohl in den Kämpfen direkt gesteuert, spezielle Angriffe, Magie oder Beschwörungen lassen sich über ein kleines Menü hinzuschalten. Die Szenen im Trailer lassen also eher ein Action-Adventure mit Rollenspiel-Elementen als ein klassisches Rollenspiel, wie es das Original war, vermuten. Clouds Begleiter nehmen aktiv an den Kämpfen teil, im Trailer ist Barret zu sehen. Nicht ganz klar wird, ob man vielleicht auch die Begleiter direkt steuern kann.

Die Spielwelt wird diesmal komplett in 3D dargestellt, die Charaktere wirken im Rahmen der Vorlage realistischer und nicht mehr comichaft. Außerdem sind die Sprecher diesmal vertont. Die verwendete Grafikengine soll allerdings nicht die in FF15 verwendete Luminous Engine sein.

Alle 44 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...