Final Fantasy XII

Endlich hat Square Enix den Chocobo aus dem Sack gelassen und erste Details zum zwölften Final Fantasy bekannt gegeben.

von Kai Schmidt,
17.02.2006 12:24 Uhr

Ein Kämpfer trägt ein Schwert in der Hand, im Herzen einen Stein; er kerbt die schwindende Erinnerung in dieses Schwert und die erlernten Techniken in den Stein. Die Geschichte wird vom Schwert an den Stein weitergegeben, und nun ist es an der Zeit, sie zu erzählen. So weit die rohe Übersetzung des japanischen Prologs zu Final Fantasy XII. Wie üblich hat die Geschichte nichts mit dem Vorgänger zu tun – wer also mit Tidus und Yuna losziehen will, muss auf Final Fantasy X-2 ausweichen. Das zwölfte Final Fantasy spielt in der Welt Ivalice, die auch schon bei Final Fantasy Tactics Advance (GBA) als Schauplatz herhalten musste. Die Militär-Nation Arcadia regiert über den Kontinent Valentia und befindet sich seit langem im Krieg mit dem Rosaria Imperium, das über den Kontinent Ordalia herrscht. Genau in der Mitte zwischen den beiden Kontinenten liegt das strategisch wichtige Land Dalmaska. Arcadia will sich das kleine Königreich einverleiben und startet eine Invasion.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...