Final Fantasy XIII-2 - Produzent über Engines & Entwicklungszyklen

In einem Interview spricht Yoshinori Kitase, Produzent bei Square Enix, über Entwicklungszyklen von Spielen der Final-Fantasy-Serie.

von Florian Inerle,
21.11.2011 18:20 Uhr

Final Fantasy XIII-2 soll im Januar 2012 erscheinen.Final Fantasy XIII-2 soll im Januar 2012 erscheinen.

Yoshinori Kitase, ein Produzent des Entwicklers Square Enix, sprach in einem Interview mit der englischsprachigen Spielewebseite GameReactor über Entwicklungszyklen von Spielen der Final-Fantasy-Serie und den Release von Final Fantasy Type 0.

» Final Fantasy 13 war augenscheinlich das erste Spiel dieser Konsolen-Generation, und meiner Ansicht nach haben wir zu lange gebraucht, um es herauszubringen«.

Über die Produktionszyklen anderer Entwickler sagt Kitase: »Wenn man sich andere AAA-Titel wie Call of Duty , Battlefield und Assassin’s Creed anschaut, stellt man fest, dass diese einen schnelleren Entwicklungsprozess haben. Die jeweiligen Entwickler produzieren in ein bis zwei Jahren ein neues Spiel. Das müssen wir auch schaffen, weil die Fans nur so wirklich interessiert an der Marke bleiben«.

Laut Kitase habe der Entwickler mit FFXIII seine »Lektion gelernt«, und wolle den nächsten Teil der Final-Fantasy-Serie nach einem 18-monatigen Entwicklungsprozess fertiggestellt haben. Um dies zu schaffen habe das Team Square Enix unter anderem Engines anderer Entwickler angeschaut. »Einer meiner Kollegen von Square Enix hat die Unreal-Engine schon verwendet und seiner Meinung nach ist diese Engine zwar super, aber sie zu verwenden würde sehr viel Anpassung mit sich bringen«.

Darum ist es laut Entwickler sinnvoller die bisherige Engine weiterzuentwickeln, anstatt die Unreal-Engine zu verwenden, weil diese eher für Spiele aus der Ego-Perspektive geeignet ist.

Alle 197 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...