Firefox: Alternativ-Browser baut Marktanteil aus

von Heiko Häusler,
24.11.2004 07:58 Uhr

Wie unsere Schwesterseite PCWelt.de berichtet, hat der Alternativ-Browser Firefox dem Internet Explorer bereits erhebliche Marktanteile abgerungen. So sei der Anteil des Microsoft-Browsers am weltweiten Markt unter 90 Prozent gesunken, berichtete der Branchendienst news.com am Dienstag unter Berufung auf die Marktforschungsfirma Onestat.com. Bein den Berechnungen stützt sich Onestat nicht nur auf Messungen von Internet-Aktivitäten sondern auch auf die Anzahl von mittlerweile 5 Millionen Downloads des Firefox-browsers. "Es scheint, dass die Nutzer von Microsofts Internet Explorer zu Mozillas neuem Firefox-Browser wechseln", sagte Niels Brinkman, Mitgründer des Amsterdamer Internet-Marktforschers Onestat.com. Der Marktanteil von Microsoft sei in der dritten November-Woche auf 88,9 Prozent gesunken, hieß es. Anfang des Monats hatte bereits die Firma Websitestory einen Rückgang von 95,5 Prozent im Juni auf 92,9 Prozent registriert.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.