Firefox: Neue Version mit Sicherheitsupdates

von Heiko Häusler,
25.02.2005 16:32 Uhr

Ab sofort gibt es den beliebten Alternativbrowser Firefox in der Version 1.0.1. Dabei handelt es sich vor allem um ein Sicherheitsupdate. Die größte Lücke wurde beim Umgang mit Umlaut-Domains geschlossen: Ab der Version 1.0.1 von Firefox werden IDN-URLs standardmäßig im Punycode dargestellt. Dafür wurde die neue Einstellung "network.IDN_show_punycode" eingeführt, die standardmäßig auf "true" gesetzt ist. Diese Einstellung kann eingesehen werden, wenn Sie in der Adresszeile "about:config" eingeben. Wer IDN-URLs wieder in Unicode-Schreibweise erscheinen lassen will, muss den betreffenden Wert auf "false" setzen. Konkreter Nutzen dieser Maßnahme: Diverse ausländische Zeichen ähneln den lateinischen Buchstaben sehr, so dass man User durch mit ausländischen Zeichen gefälschte URLs auf falsche Webpräsenzen locken kann. Durch eine andere Schreibweise der URL fallen Fälschungen sofort auf. Daneben gibt es Sicherheits-Updates beim Tabbed-Browsing und der Platzierung von Pop-Ups. Wie immer soll auch in der neuen Version die Software schneller und stabiler zu Werke gehen als vorher. Den Firefox-Download finden Sie bei unseren Kollegen von PCWelt.de.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.