Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

Full Spectrum Warrior: Ten Hammers

Hurra-Patriotismus und hervorragende Spielbarkeit sind die Markenzeichen von THQs Taktik-Reihe. Wir haben den Kampfanzug übergezogen und uns die Fortsetzung angesehen.

von Kai Schmidt,
06.03.2006 12:42 Uhr

Bereits das Intro zu Full Spectrum Warrior: Ten Hammers lässt jeden Nicht-Amerikaner aus den Socken kippen. Die Spielfigur Sergeant Daniels erzählt im fiktiven Krisengebiet Tien Hamir, von den US-Truppen »Ten Hammers« genannt, vor der laufenden Kamera eines Reporters, der das Team des Sergeants begleitet: »Ich wollte so viel mehr sein, als ich letztendlich bin. Deswegen bin ich der Army beigetreten.« Ein weiterer Soldat berichtet stolz, dass er früher oft in der Kirche war. Jetzt habe er aber nicht mehr genug Zeit dafür, und mit einem Blick auf sein Maschinengewehr erklärt er, dass die Waffe jetzt seine Kirche sei. Trotz des aufdringlichen US-Patriotismus versteckt sich hinter der Fassade der Army-Werbung aber genau wie beim Vorgänger ein feines Strategie-Spiel, das euch mit zwölf knackigen Missionen und ausgefeilter Spielmechanik vor den Bildschirm fesseln wird. Wir konnten einen Blick auf die beinahe fertige Xbox-Version des Titels werfen, der Ende März außerdem auch für die PlayStation 2 erscheint.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.