Games Convention 2007 - Das gläserne Entwicklungsstudio

Der BIU zeigt euch auf der GC wie ein Spiel entsteht.

von Michael Söldner,
03.08.2007 07:31 Uhr

Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) präsentiert erstmals das Gläserne Entwicklungsstudio auf der Games Convention. Vom 23. bis 26. August wird euch der Entwickler exDream entertainment aus Hannover in der „GC family“-Halle (Halle 5) erklären, wie ein Videospiel entwickelt wird und wie die typischen Arbeitsprozesse der Spielentwicklung aussehen.

Entworfen wird ein Knobelspiel, das dem Spieleklassiker Tetris ähnelt. Hierbei dürft ihr dem vierköpfigen Entwicklerteam bei der Arbeit zuschauen - von Idee und Konzept bis hin zu Programmierung und Grafikdesign. Das Team von exDream beantwortet zudem alle Fragen rund um den Entwicklungsprozess eines digitalen Spiels. „Für die Umsetzung brauchen wir nur vier Tage. Somit können die Messebesucher vor Ort miterleben, wie das Spiel langsam wächst. Die verschiedenen Versionen des Knobelspieles können die GC-Besucher im Gläsernen Entwicklungsstudio selber als Tester der Qualitätsprüfung unterziehen“, erklärt Boje Holtz von exDream.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.