Games Convention 2007 - Geht mit Rekordbilanz zu Ende

Mit einem erneuten Besucherzuwachs ging am heutigen Sonntagabend die Games Convention 2007 zu Ende.

von Denise Bergert,
26.08.2007 18:00 Uhr

Mit einem erneuten Besucherzuwachs ging heute Abend die Games Convention zu Ende. Insgesamt 185.000 Besucher (2006: 183.000 Besucher) kamen in den vergangenen Tagen auf das Leipziger Messegelände, um die Produktneuheiten der 503 Aussteller (2006: 374) zu sehen und zu testen. Darunter waren 12.300 registrierte Fachbesucher (2006: 8.700). Besonders auffällig war die zunehmende Internationalisierung der Messe. So stieg der Anteil ausländischer Fachbesucher auf 43 Prozent (2006: 24 Prozent).

Laut Umfrage des Leipziger Instituts für Marktforschung waren 52 Prozent der Besucher (2006: 45 Prozent) über 20 Jahre alt. Der Anteil weiblicher Besucher lag in diesem Jahr bei 20 Prozent (2006: 17 Prozent). Auch bei Casual Gamern (Gelegenheitsspielern) gab es einen Zuwachs auf 45 Prozent (2006: 41 Prozent). Des Weiteren wurde ermittelt, dass 92 Prozent der Besucher auch 2008 die GC besuchen wollen. 40 Prozent der Besucher hatten in diesem Jahr einen Anreiseweg von über 300 Kilometern (2006: 36 Prozent).

Mehr denn je stand die Games Convention im Scheinwerferlicht der internationalen Medien. Mehr als 3.300 Journalisten aus 46 Ländern (2006: 2.610 Journalisten aus 38 Ländern) berichteten diesmal über das zentrale Branchenevent der Spieleindustrie in Europa.

Überaus zufriedene Gesichter auch bei den ausstellenden Unternehmen: 96 Prozent der insgesamt 503 Aussteller aus 31 Ländern kündigten bereits vor Messeschluss ihre Teilnahme an der GC 2008 in Leipzig an. 94 Prozent der Aussteller gaben an, sie hätten ihre Messeziele sehr gut und gut erreicht (2006: 89 Prozent) - ein exzellentes Ergebnis. Insgesamt 88 Prozent der Aussteller (2006: 78 Prozent) bewerteten das Fachbesucheraufkommen auf der GC als sehr gut oder gut.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.