GC 2004: Best of GC Awards vergeben

von Heiko Häusler,
22.08.2004 15:04 Uhr

Die Jury der Best of GC Awards hat entschieden: In zehn Kategorien wurden unter 67 Nominierten die besten Produkte der Games Convention 2004 ausgewählt. Den Preis für die innovativste Neuerscheinung bekam Atari für den PS2-Controller Gametrak. Laut Jury soll das Gerät, das durch durch die mitgelieferten Handschuhe und eine Fußmatte die Bewegungen des Spielers misst, dem Spieler völlig neue Handlungsspielräume geben.
Gleich zwei Preise konnte Konami abräumen: Pro Evolution Soccer 4 gewann in der Kategorie "Best Gameplay", bestes PS2-Spiel wurde Metal Gear Solid 3: Snake Eater. Den Preis für die beste Premiere schnappte sich Nintendo mit The Legend of Zelda: The Minish Cap. Auch Microsoft gewann einen Preis: Halo 2 überzeugte durch einen perfekte Verbindung von Leveldesign, Inszenierung und Steuerung. Ebenfalls nicht leer aus ging Sony: Gran Turismo 4 bekam den Preis für die beste Grafik.
Im PC-Lager freute sich Ubisoft darüber, dass Die Siedler - Das Erbe der Könige zum besten PC-Spiel ernannt wurde. Bestes Online-Spiel wurde Vivendi Universals World of Warcraft.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.