GDC Awards 2016 - Witcher 3 räumt ab, Fallout 4 geht leer aus

CD Projekt RED darf sich über den Preis für das Spiel des Jahres bei den GDC Awards 2016 freuen. Mit gleich drei Auszeichnungen geht Sam Barlow nach Hause: Sein Spiel Her Story überzeugte die Jury unter anderem mit seinem innovativen Game-Design.

von Tobias Ritter,
17.03.2016 07:55 Uhr

The Witcher 3 hat bei den GDC Awards 2016 die Kategorie für das Spiel des Jahres gewonnen.The Witcher 3 hat bei den GDC Awards 2016 die Kategorie für das Spiel des Jahres gewonnen.

Nachdem das Endzeit-Rollenspiel Fallout 4 bei den DICE Awards 2016 noch zum Spiel des Jahres gewählt wurde und sich damit gegen The Witcher 3 durchsetzte, hat die Jury der GDC Awards 2016 anders entschieden: Hier kam das Fantasy-Rollenspiel von CD Projekt RED auf den ersten Platz und gewann auch die Auszeichnung für die beste Teczhnologie. Der vierte Fallout-Ableger ging hingegen komplett leer aus.

Weiterer Sieger des Abends: Her Story. Das ungewöhnliche Realfilm-Adventure von Sam Barlow räumte gleich in drei Kategorien ab: Bestes Handheld/Mobile-Spiel, beste Story-Erzählung und größte Innovation.

Nachfolgend eine Übersicht der Sieger:

  • Best Design:Rocket League - Psyonix
  • Best Handheld/Mobile Game: Her Story - Sam Barlow
  • Best Visual Art:Ori and the Blind Forest - Moon Studios
  • Best Narrative: Her Story - Sam Barlow
  • Best Audio:Crypt of the NecroDancer - Brace Yourself Games
  • Best Technology: The Witcher 3 - CD Projekt RED
  • Innovation Award: Her Story - Sam Barlow
  • Best Debut: Moon Studios (Ori and the Blind Forest)
  • Game of the Year:The Witcher 3 - CD Projekt RED

Während der Award-Überreichung wurden übrigens Todd Howard für sein Lebenswerk und Markus Persson mit dem Pioneer-Award ausgezeichnet.

The Witcher 3: Hearts of Stone - Test-Video zum DLC-Paradebeispiel The Witcher 3: Hearts of Stone - Test-Video zum DLC-Paradebeispiel

Alle 21 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...