Gears of War 3 - Multiplayer-Modus angespielt

Microsoft zeigt neue Multiplayer-Maps des kommenden Xbox-360-Actionkrachers. Wir haben zwei der Karten schonmal probegespielt.

von Kai Schmidt,
25.02.2011 11:40 Uhr

Microsoft lud die Weltpresse nach San Francisco ein, um im Rahmen des Xbox Spring Showcase neue Titel zu präsentieren und spielbare Versionen von Knallern wie Gears of War 3 zu zeigen. Für den Epic-Titel blockte man sogar einen kompletten Abend: In der Anwesenheit von »Dude Huge« Cliff Bleszinsky durfte sich die Weltpresse auf zwei neuen Multiplayer-Karten im Team-Deathmatch austoben und zwischendurch den Chefdesigner von Epic Games im Interview mit Fragen löchern.

» Gears of War 3 - Zahlreiche neue Screenshots in unserer Galerie

Die Map Old TownDie Map "Old Town"

Die Karte »Old Town« schickt uns inmitten der Reste dessen in den Kampf, was wohl einmal eine beschauliche Kleinstadt war. Ein Marktplatz wird zur Bühne für Bleigewitter und Lancer-Action. Lustig: Die Hühner, die sich frei über die Karte bewegen, können wir mit einem gut gezielten Schuss zum Platzen bringen. Harhar … nimm das, Fable! Auf der überschaubaren Karte probieren wir die abgesägte Schrotflinte aus, eine der neuen Waffen in Gears of War 3. Das Ding ist definitiv keine Distanzwaffe: Aus der Entfernung fügt sie den Gegnern keinen bis wenig Schaden zu. Erst wenn wir direkt vor einem Widersacher stehen, können wir ihn wegpusten – dafür reicht dann aber auch ein einziger Schuss! Nachladen ist mit der abgesägten Flinte ziemlich langwierig und wir werden zum leichten Ziel. Definitiv eine Waffe für geübtere Spieler.

Das Thrashball-StadionDas "Thrashball"-Stadion

Auf der Karte »Thrashball« kämpfen wir in einem zerstörten Sportstadion gegen die Locust. Hier spielte einst der »Cole Train« für seine Mannschaft. Thrashball ist im Gears of War-Universum eine Abwandlung des American Football – natürlich härter und machohafter! Hinter Sandsack-Barrikaden verschanzt ballern wir auf die Gegner, die sich im Schutz der Deckung ebenfalls vorarbeiten. Als einige Locust-Kämpfer die Mitte des Stadions erreicht haben, spielen wir unseren Trumpf aus: Die zerstörte Anzeigetafel, die vom Hallendach baumelt. Ein paar gut gezielte Schüsse reichen, dann saust das Ding herunter. Rumms -- und die Locust sind Matsch.

Cole und die goldene Retro LancerCole und die goldene Retro Lancer

Die beiden von uns ausprobierten Karten sind Teil der Multiplayer-Beta von Gears of War 3, zu der ihr Zugriff bekommt, wenn ihr die Epic Edition von Electronic Arts’ Bulletstorm euer Eigen nennt -- und nicht in Deutschland wohnt. Wir rechnen mit einer IP-Sperre des Downloads, da Microsoft Deutschland nun mal nichts mit dem anrüchigen Spiel zu tun haben will, das in anderen Teilen der Welt zu den ganz großen Hits zählt. Tja, schade eigentlich. Wer schnell ist schafft es vielleicht, die Beta zu saugen, bevor die unvermeidliche IP-Sperre in Kraft tritt. Andernfalls schafft nur eine VPN-Verbindung Abhilfe, die Xbox Live vorgaukelt, dass die Konsole irgendwo anders steht -- außer in Deutschland.

Die Beta-Phase von Gears of War 3 soll Mitte April starten. Teilnehmer an der Multiplayer-Beta erhalten einige Bonus-Items für den Mehrspieler-Modus des Hauptspiels, darunter eine goldene Retro Lancer (siehe Bild). Noch steht nicht genau fest, was die Spieler in der Beta erreichen müssen um die glänzende Kettensägenwaffe zu erhalten. Momentan ist die Rede von 90 gespielten Matches und 100 Kills.

Gears of War 3 erscheint am 20. September für die Xbox 360.


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...