Gears of War 4 - Xbox-One-Fortsetzung von Microsoft und Black Tusk (Update: Statement von Epic Games)

Ein neues Gears of War für die neue Konsolengeneration: Für Xbox One entwickelt Black Tusk Studios eine Fortsetzung der Shooter-Serie. Epic Games entwickelt jedoch weiterhin Spiele.

von Michael Obermeier,
27.01.2014 16:00 Uhr

Gears of War Gears of War

Update: Kurze Zeit nach der Meldung des Gears-of-War-Deals kamen Spekulationen auf, denen zufolge Epic Games sich angeblich immer mehr aus der Entwicklung von Spielen zurückziehen würde. Darauf folgte jetzt jedoch ein vehementes Dementi seitens Wes Philips, dem PR-Manager von Epic Games, via Twitter. Dieser sagte: »Und für diejenigen Leute, die sagen, dass Epic keine Spiele mehr macht: wir arbeiten derzeit an mehreren Spielen - inklusive Fortnite.«

Somit dürfte dieses Gerücht wohl aus der Welt geschafft sein. Fortnite soll zu einem noch nicht näher bekannten Termin im Jahr 2014 erscheinen.

Originalmeldung: Microsoft ist ab sofort im Besitz der Markenrechte von Gears of War. Das erklärt das Unternehmen in einer Meldung auf der offiziellen Xbox-Website. Im gleichen Beitrag nennt Microsoft außerdem den neuen Entwickler einer Fortsetzung der erfolgreichen Shooter-Marke: Black Tusk Studios.

Die Leitung am Projekt übernimmt zudem ein alter Bekannter: Rod Fergusson hatte nach seiner Arbeit an Gears of War 2, 3 und Judgment zuletzt bei Irrational Games Bioshock Infinite betreut, arbeitet ab sofort wieder bei Microsoft und soll bei Black Tusk das neue »Gears« für Xbox One verantworten.

Black Tusk war bis zum November 2012 als »Microsoft Vancouver« bekannt und soll neben Gears of War auch an einer neuen Xbox-Marke in der »Größenordnung eines Halo« arbeiten. Bislang gab es von dem noch namenlosen Geheimprojekt nur einen mysteriösen Teaser-Trailer zu sehen, in dem sich ein Geheimagent an einer Gebäude-Fassade abseilt.

Black Tusk - Teaser-Trailer zum Xbox-One-Spiel Black Tusk - Teaser-Trailer zum Xbox-One-Spiel

Epic Games, der vorherige Rechteinhaber der Gears-of-War-Serie, hat bislang drei Ableger der Serie selbst entwickelt. Der jüngste Teil, Gears of War: Judgment, entstand dagegen beim polnischen Studio People Can Fly (inzwischen Epic Games Poland) und konnte nicht mehr an die Wertungs- und Verkaufserfolge der Vorgänger anknüpfen. Der Serien-Erfinder Cliff Bleszinski war bereits nach Teil 3 bei Epic ausgestiegen und arbeitet bereits seit eigener Zeit an einem Geheimprojekt.

Erste tatsächliche Infos zum neuen Gears of War möchten Microsoft und Black Tusk in Kürze bekanntgeben.

Alle 7 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...