Gears of War: Ultimate Edition - Gameplay-Leak, Microsoft sperrt die Schuldigen

Ein Beta-Tester des Action-Spiels Gears of War: Ultimate Edition hat erste Gameplay-Szenen des Third-Person-Titels veröffentlicht. Damit ist das Remake bestätigt, Microsoft hat die Konsolen der Schuldigen daraufhin gesperrt.

von Stefan Köhler,
15.05.2015 14:13 Uhr

Gears of War kehrt dieses Jahr zurück. Das bestätigen geleakte Gameplay-SzenenGears of War kehrt dieses Jahr zurück. Das bestätigen geleakte Gameplay-Szenen

Ein Remake des Third-Person-Shooters Gears of War kommt. Das bestätigen nun geleakte Gameplay-Szenen. Zuvor gab es bereits Gerüchte um ein eventuelles Remaster, oder sogar einer Marcus Fenix Collection.

Der Leak soll durch einen Beta-Tester stattgefunden haben, der einem Freund einen kurzen Ingame-Clip zugespielt hat - vermutlich als Angeberei. Der Clip wurde dann vom zweiten User veröffentlicht, das Video findet sich unterhalb der News.

Microsoft wollte den Leak nicht weiter kommentierten, gab aber an, dass bei den beiden Schuldigen Xbox-Live-Konto sowie die Konsole ferngesteuert gesperrt wurden. Die Spieler müssen also in Zukunft auf Online-Partien verzichten, die Xbox Ones können zudem ebenfalls nur noch offline genutzt werden - egal, wer sich dort einloggt.

Gerüchten zufolge arbeiten die Entwickler von Splash Damage (Brink, Dirty Bomb) am Remake von Gears of War, während Black Tusk mit Gears of War 4 einen echten Nachfolger entwickelt. Details zu beiden Spielen sollen im Rahmen der E3 2015 bekanntgegeben werden.

Gears of War - Xbox 360 und Xbox One Ultimate Edition im Vergleich Gears of War - Xbox 360 und Xbox One Ultimate Edition im Vergleich

Alle 73 Bilder ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...