Gewaltspiele - EA vs. Beckstein

Thomas Zeitner von Electronic Arts diskutiert mit Killerspiel-Gegner Günther Beckstein.

von Denise Bergert,
19.12.2006 08:13 Uhr

Das Newsmagazin "Frankfurter Rundschau" lud heute auf seiner Online-Plattform zu einem hitzigen Streitgespräch über das Thema "Killerspiele". Dabei standen sich zwei Männer gegenüber, die gegensätzlicher nicht hätten sein können: Bayerns Innenminister und Gewaltspiel-Gegner Günther Beckstein und Thomas Zeitner, Chef von Electronic Arts Deutschland. In der ausführlichen Dokumentation des Zusammentreffens lest ihr über Killerspiele, ihre Folgen und was man dagegen tun kann.


Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.