Ghost Recon Future Soldier - Details - Neue Infos zum Taktik-Shooter

Ubisoft hat neue Details zum Taktik-Shooter Ghost Recon Future Soldier enthüllt.

von Andre Linken,
09.03.2010 18:06 Uhr

Bisher waren noch nicht allzu viele Details zum Taktik-Shooter Ghost Recon Future Soldier bekannt. Wie jetzt diverse US-Magazine berichten, sind mittlerweile einige interessante Informationen aufgetaucht. Demnach spielt das Geschehen zirka 10 bis 15 Jahre nach den Ereignissen von Ghost Recon: Advanced Warfighter 2. Diesmal muss die Eliteeinheit, die Ghosts, nach Russland reisen, wo sie einigen besonders fiesen Separatisten das Handwerk legen sollen.

Damit dieser Einsatz erfolgreich verläuft, dürfen die Soldaten auf hochentwickeltes Zubehör zurückgreifen. So können sie sich mithilfe eines Tarnmantels vor den Blicken der Feinde verbergen und bewaffnete Drohnen ins Gefecht schicken. Zudem soll der Fokus in Ghost Recon Future Soldier verstärkt auf dem Häuserkampf liegen, was auf Schießereien in beengten Verhältnissen schließen lässt.

Nach derzeitigen Planungen dürft ihr übrigens keine KI-Kameraden mehr befehligen. Zum Ausgleich bietet Ghost Recon Future Soldier einen kooperativen Multiplayer-Modus für bis zu vier Teilnehmer. Laufenden Partien dürft ihr zu jedem Zeitpunkt beitreten.

» Das erste Video von Ghost Recon Future Soldier ansehen


Kommentare

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

wird geladen ...