Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-AboUNSER TIPP

12 Monate

 Bester Preis
 Heftarchiv jederzeit buchbar
2,99€

pro Monat

Auf geht's
Quartals-Abo
3,99€

pro Monat

3 Monate

 20% günstiger als Flexi-Abo
 Heftarchiv jederzeit buchbar
3,99€

pro Monat

Auf geht's
Flexi-Abo
4,99€

pro Monat

1 Monat

 Monatlich kündbar
 Heftarchiv jederzeit buchbar
4,99€

pro Monat

Auf geht's

G.I. Joe: Von der Puppe zum Actionhelden - Die Geschichte der Spielzeugfiguren

Wir beleuchten die Geschichte von Hasbros Barbie-Konkurrenten G.I. Joe - von der großen Militärpuppe über die handliche Actionfigur bis zum Kinofilm.

von Kai Schmidt,
10.08.2009 10:25 Uhr

» Zur Filmkritik von G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra
» Zum Interview mit den Darstellern von G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra

» Zum Spieletest von G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra für Xbox 360 und Wii

In Europa, und speziell in Deutschland, ist die Marke G.I. Joe nicht sonderlich bekannt. Es gab zwar immer wieder Versuche, die Actionfigurenreihe unter den Namen Action Man oder Action Force zu etablieren, doch die allzu amerikanisch geprägte Hintergrundstory schreckte die Zielgruppe (und deren Eltern) scheinbar zu sehr ab. Auch die Versuche des Konzerns Toys R Us, die Figuren exklusiv als Import in den deutschen Filialen anzubieten, schlugen vor nur wenigen Jahren fehl. Das Scheitern lässt sich leicht erklären: Ohne zugehörige Zeichentrickserie im Nachmittagsprogramm oder wenigstens deutsche Comic-Hefte, wie in den 80er-Jahren, waren die Figuren nur eine weitere Reihe unter vielen. Das soll sich nun mit dem Kinostart der Realverfilmung ändern. Wie bei den Transformers, die viele Jahre in den Regalen der Spielzeughändler mehr schlecht als recht vor sich hindümpelten, hofft Hersteller Hasbro auf einen gehörigen Popularitätsschub. Aber fangen wir am besten ganz von vorne an. Was ist G.I. Joe? Dieses Special soll einen kleinen Überblick über die Geschichte der Toyline von den Anfängen bis hin zum aktuellen Kinoblockbuster »G.I. Joe: Geheimauftrag Cobra« geben. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der »G.I. Joe vs. Cobra«-Reihe, die auch Grundlage für Stephen Sommers' Film ist.

1 von 11

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.