Global Agenda - Kritik - Macher fordern offenere Plattform

Der Entwickler des Shooters Global Agenda kritisiert die Konsolenhersteller für ihre geschlossene Politik.

von Michael Söldner,
07.07.2011 10:18 Uhr

Mit Global Agenda werkelt Entwickler Hi-Rez Studios derzeit an einem Shooter für PC und Konsole. Firmengründer Todd Harris gibt aber weiterhin der PC-Version den Vorzug und kritisiert die Konsolenhersteller für ihre einschränkende Politik.

"Ich denke, kostenlose Onlinespiele sind in dieser Konsolengeneration eher unrealistisch. Es gab bereits einige Gerüchte über Free-to-play-Titel auf der Xbox. Es fühlt sich aber so an, als gäbe es für Microsoft und Co keinen wirklich Grund für schnellere Updates oder alternative Bezahlmodelle. Ein Entwickler sollte sein Spiel auf jeder Plattform so oft updaten könne, wie er will. In dieser Beziehung sind der PC oder mobile Plattformen einfach besser als die aktuellen Konsolen", so Harris.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.